Patentrechtsverletzungen

Samsung soll Apple 290 Millionen Dollar zahlen

Tokio - Der südkoreanische Technologieriese Samsung soll seinem US-Konkurrenten Apple wegen Patentrechtsverletzungen weitere 290 Millionen Dollar (gut 215 Millionen Euro) zahlen.

Die Geschworenen einer Jury im US-Bundesstaat Kalifornien legten die Summe am Donnerstag fest, nachdem ein Richter zuvor eine Strafzahlung von 450 Millionen Euro zurückgewiesen hatte. Die neue Strafe kommt zu bereits verhängten 600 Millionen Dollar in den andauernden Streitigkeiten zwischen Samsung und Apple hinzu.

Apple hatte von Samsung ursprünglich insgesamt 2,75 Milliarden Dollar Schadenersatz gefordert. Der Konzern warf dem Rivalen aus Südkorea vor, das Design seiner iPhones und iPads illegal kopiert zu haben. Samsung wies die Vorwürfe stets zurück. Apple und Samsung - die beiden Weltmarktführer bei Smartphones - tragen ihren Patentstreit in zahlreichen Ländern der Welt aus. Die Gerichte gelangten dabei bisher zu unterschiedlichen Urteilen.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was mit dem Jahreswechsel auf Fahrer von Dieselautos zukommt
Für Besitzer von Dieselautos in Bayern bringt das neue Jahr vor allem Unsicherheit. Nach einem Gerichtsbeschluss muss der Freistaat bis zum 31. Dezember 2017 ein Konzept …
Was mit dem Jahreswechsel auf Fahrer von Dieselautos zukommt
Dax setzt mit Kurssprung zum Jahresendspurt an
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag den Grundstein für eine Jahresend-Rally gelegt. Dank des Rückenwindes von der tonangebenden Wall Street schloss der deutsche …
Dax setzt mit Kurssprung zum Jahresendspurt an
Porsche: BR-Chef will Firmen-E-Mails abends löschen lassen
Nach Feierabend geht für viele Beschäftigten die Arbeit irgendwie weiter - dienstliche Mails werden auch spät am Abend noch beantwortet. Schluss damit, fordert ein …
Porsche: BR-Chef will Firmen-E-Mails abends löschen lassen
Bieterfrist für Airline Niki gesetzt
Nach der gescheiterten Übernahme durch die Lufthansa soll schnell ein Käufer für die Airline Niki gefunden werden. Interessenten gibt es einige, sagt der …
Bieterfrist für Airline Niki gesetzt

Kommentare