Sanierung der  Alpine Bau endgültig gescheitert

Wien - Das endgültige Ende der insolventen österreichischen Alpine Bau GmbH ist besiegelt: Die Baufirma zog ihren Sanierungsplan wieder zurück und beantragte am Handelsgericht Wien ein Konkursverfahren.

Das bestätigte der Gerichtssprecher am Donnerstag. Das Sanierungskonzept, bei dem Gläubiger mindestens 20 Prozent ihres ausstehenden Geldes zurückbekommen sollten, sei nicht mehr realisierbar gewesen, teilte ein Sprecher der Österreichischen Verband Creditreform am Mittwochabend mit.

Die Schließung der Firma wurde bereits vergangene Woche beantragt. Zuvor waren Verhandlungen über eine Auffanggesellschaft gescheitert. Betroffen sind knapp 5000 Mitarbeiter und 1400 Zulieferbetriebe in Österreich.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wall Street schiebt Dax wieder über 13000 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat zum Wochenschluss wieder den Sprung über die viel beachtete Marke von 13 000 Punkten geschafft.
Wall Street schiebt Dax wieder über 13000 Punkte
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Stuttgart (dpa) - Nach den weitreichenden Zukunfts-Entscheidungen der vergangenen Wochen richtet sich der Blick beim Autobauer Daimler nun erst einmal wieder auf das …
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Berlin (dpa) - Der Verkaufspoker um die insolvente Air Berlin tritt heute in eine neue Phase. Für die Techniktochter mit 900 Beschäftigten endet die Bieterfrist. Bislang …
Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen

Kommentare