+
Opel-Management und Arbeitnehmer sind einig über den Sanierungsplan für das Unternehmen. 

Sanierungsplan für Opel steht

Rüsselsheim - Der angeschlagene Autobauer Opel hat sich mit seinen Beschäftigten auf einen Sanierungsplan geeinigt. Das wurde am Freitag aus Verhandlungskreisen bekannt.

Nähere Einzelheiten wollten Opel-Chef Nick Reilly und der Betriebsratschef Klaus Franz am Nachmittag in der Rüsselsheimer Konzernzentrale bekanntgeben. Im Gespräch war ein Gesamtbeitrag der Beschäftigten von jährlich 265 Millionen Euro bis 2014. Das Übereinkommen ist eine Voraussetzung für staatliche Hilfen an das Tochterunternehmen des US-Konzerns General Motors (GM).

Die Arbeitnehmer verzichten voraussichtlich auf Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Im Gegenzug soll Opel von einer GmbH in eine Aktiengesellschaft deutschen Rechts umgewandelt werden.

Opel benötigt öffentliche Kredite und Bürgschaften von etwa 1,8 Milliarden Euro. Mehr als eine Milliarde Euro soll aus Deutschland kommen. Die Hilfe ist in Berlin heftig umstritten. Das Unternehmen will 8300 der 48 000 Arbeitsplätze in Europa streichen und die Kapazität um 20 Prozent kürzen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Berlin - An diesem Samstag wollen mindestens 10.000 Menschen gegen Massentierhaltung demonstrieren. Der Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie werde zu Lasten der …
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label

Kommentare