SAP-Gründer hält Betriebsrat für unnötig

- Hamburg - Im Streit um die Gründung eines Betriebsrats bei Europas größter Softwareschmiede SAP hat sich nach einem Pressebericht Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender Hasso Plattner zu Wort gemeldet.

Wie "Der Spiegel" berichtet, schrieb Plattner in einer E-Mail an die Beschäftigten, er könne "die Motivation der Gewerkschaften nicht richtig nachvollziehen". Tragende Säulen des Unternehmens seien "Gerechtigkeit, Offenheit und gesunder Menschenverstand", nicht das Betriebsverfassungsgesetz.

"Bei allem Respekt vor dem Schutz der Minderheiten" verstehe er den "Gesetzgeber nicht, wenn eine neunprozentige Mehrheit den anderen die Bedingungen diktieren kann", schrieb Plattner weiter. Rund 91 Prozent der Belegschaft in der SAP-Zentrale hatten sich gegen einen Betriebsrat ausgesprochen.

Laut "Spiegel" will SAP nun einen eigenen Wahlvorstand für die Betriebsratswahlen vorschlagen, der wahrscheinlich aus Arbeitnehmervertretern des Aufsichtsrates bestehe und nicht aus den Kollegen, die mit Hilfe der IG Metall den Betriebsrat durchsetzen wollten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Fast ein Vierteljahrhundert waren die meisten mit Nafta zufrieden - dann kam Donald Trump. Die Nordamerikanische Freihandelszone muss auf Druck des US-Präsidenten neue …
Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Die Leitung von Unternehmen ist immer noch überwiegend Männerdomäne. Eine Pflicht für Firmen, ihre Vorstände ausgeglichen zu besetzen, gibt es nicht. Jetzt ist sie …
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Der 2015 eingeführte gesetzliche Mindestlohn hat vor allem in typischen Niedriglohnbranchen gewirkt.
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben

Kommentare