+
Die Logos von Scania (links) und Volkswagen.

Lastwagenbauer

Scania weist Übernahmeangebot von VW zurück

Wolfsburg - Der schwedische Lastwagenbauer Scania hat das Übernahmeangebot von Volkswagen abgelehnt.

Das Angebot des deutschen Konkurrenten entspreche nicht dem "langfristigen Wert" des Unternehmens, teilte Scania am Dienstag mit. Volkswagen hatte am 21. Februar angekündigt, Scania komplett zu übernehmen. VW hält bereits 62,6 Prozent des Kapitals an Scania und fast 90 Prozent der Stimmrechte. Für die restlichen Aktien hatte der Konzern umgerechnet 22,26 Euro pro Stück geboten - insgesamt wären dies 6,7 Milliarden Euro gewesen. VW-Chef Martin Winterkorn hatte das Angebot als "sehr attraktiv" bezeichnet.

VW erhofft sich durch die vollständige Übernahme und eine engere Zusammenarbeit zwischen Volkswagen, Scania und der Lkw-Tochter MAN ein langfristiges Sparpotenzial von mindestens 650 Millionen Euro pro Jahr. "Strukturelle Veränderungen" bei Scania, insbesondere mit Blick auf Beschäftigte und Produktionsstandorte, seien nicht geplant, hatte das Unternehmen aus Wolfsburg versichert.

Wie die Zeit vergeht! Mit dem VW Golf...

Wie die Zeit vergeht! Mit dem VW Golf...

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Samsung führt Brände des Note 7 auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Smartphone Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will damit auch verloren …
Samsung führt Brände des Note 7 auf Batterie-Probleme zurück
Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen
Seoul - Der Smartphone-Marktführer Samsung hat die Gründe für die Brände bei seinem Vorzeigegerät Galaxy Note 7 wohl gefunden. 700 Experten suchten die Fehler.
Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran

Kommentare