+
Urs Schaeppi hatte nach dem Freitod des Swisscom-Chefs Carsten Schloter bereits kommissarisch die Verwaltung des Konzerns übernommen.

Erwartungsgemäß

Urs Schaeppi wird Swisscom-Chef

Bern - Gut drei Monate nach dem Freitod von Konzernchef Carsten Schloter hat die Swisscom Urs Schaeppi die Unternehmensführung anvertraut. Veränderungspläne hat der neue Chef nicht.

Der 53-jährige Berner hatte seit Sommer interimistisch das Steuer des größten Schweizer Telekomkonzerns in der Hand. Ein Strategiewechsel steht unter dem neuen Konzernchef nicht an. „Wir werden unsere bisherige Strategie konsequent weiter führen und das Kerngeschäft weiter stärken“, sagte Schaeppi laut Mitteilung am Donnerstag.

Schaeppi arbeitet seit 15 Jahren bei Swisscom. Von 2007 war er für das Geschäft mit Großkunden verantwortlich, seit Anfang 2013 leitet er Swisscom Schweiz. Schloter hatte sich Ende Juli im Alter von 49 Jahren das Leben genommen. Der gebürtige Bayer war seit 2006 Chef der Swisscom.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Es bleibt spannend: Nach jahrelangen Diskussionen nehmen sich auch die obersten Verwaltungsrichter ein paar Tage Zeit, um Klarheit zu schaffen, ob Diesel-Fahrverbote …
Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet.
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
Der Eurokurs hat sich erholt. Der amerikanische Doller steht dafür unter Druck. Dämpfer dafür sind wohl die jüngsten Turbulenzen in den USA.
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt
Die Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen bei Landmaschinen gegen Baywa und Agrar-Großhändler wurde eingestellt. In einem anderen Kartellverfahren wird dagegen …
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt

Kommentare