Terrorverdacht: Bundeswehrsoldat festgenommen

Terrorverdacht: Bundeswehrsoldat festgenommen

"Wir liegen auf Kurs"

BMW mit Absatzrekord im ersten Halbjahr

München - Die Münchner Marke gibt Gas auf der Erfolgsspur: Der Autobauer BMW hat im ersten Halbjahr erstmals mehr als eine Million Fahrzeuge verkauft.

Insgesamt seien per Juni weltweit 1 020 211 Fahrzeuge an Kunden übergeben worden, das waren rund sieben Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie BMW am Dienstag in München mitteilte. Im Juni legten die Auslieferungen um knapp fünf Prozent auf 193 342 Autos zu. „Wir liegen damit auf Kurs, unser Absatzziel von mehr als zwei Millionen Fahrzeugen im laufenden Jahr zu erreichen“, erklärte BMW-Vertriebsvorstand Ian Robertson. Dabei setzt der weiß-blaue Autobauer auch auf viele neue Modelle.

Während die Verkäufe bei der Kernmarke BMW im Juni um gut 7 Prozent auf 164 214 Einheiten zulegen konnten, nahm der Absatz beim Kleinwagen Mini wegen eines Modellwechsels um rund acht Prozent auf 28 738 Fahrzeuge ab. Vom Elektroauto i3 verkaufte BMW in den ersten sechs Monaten fast 5400 Exemplare.

dpa

Servus! Das ist der neue BMW X6

Servus! Das ist der neue BMW X6

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Chef der Munich Re will Problemtochter Ergo behalten
München - Bei der Munich Re übernimmt ein neuer Chef das Ruder - und der kämpft mit einem alten Problem. Ärger mit den Aktionären gibt es auch.
Neuer Chef der Munich Re will Problemtochter Ergo behalten
Deutsche Bank verdient wieder Geld
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank macht wieder bessere Geschäfte. Der Jahresauftakt nährt nach zwei Verlustjahren die Hoffnung auf eine Trendwende.
Deutsche Bank verdient wieder Geld
Trump und Brexit können Konsumlaune nicht trüben
Nürnberg - Die Verbraucherstimmung in Deutschland hat sich verbessert. Marktforschern haben zwei wichtige Gründe dafür gefunden. Obendrein können Trump und Brexit die …
Trump und Brexit können Konsumlaune nicht trüben
Nordamerikanisches Freihandelsabkommen Nafta bleibt bestehen
Washington - US-Präsident Donald Trump will das nordamerikanische Handelsabkommen Nafta nicht mehr aufkündigen. Das gab das Weiße Haus nach einem Telefonat Trumps mit …
Nordamerikanisches Freihandelsabkommen Nafta bleibt bestehen

Kommentare