Tüv Süd schafft 150 neue Arbeitsplätze

- München - Mehr Umsatz, mehr Mitarbeiter - mit einem Wort: Wachstum. Dieses vorweihnachtliche Geschenk präsentierte der Tüv Süd in München. "Unser Umsatz wird die Schallmauer von einer Milliarde Euro mit Sicherheit durchbrechen", verkündete Vorstandschef Peter Hupfer. Schon im Vorjahr war der Vorsteuergewinn mit 67,8 Millionen Euro um mehr als das Doppelte angewachsen. Und auch für 2005 erwartet Hupfer "das zweite Rekordergebnis in Folge". Rund 150 neue Arbeitsplätze sind entstanden. Damit stieg die Zahl der Vollzeitbeschäftigten um sechs Prozent auf knapp 9700.

Grund für das gute Ergebnis sind nicht zuletzt die vermehrten Aktivitäten des Konzerns im Ausland. In der Türkei entstehen bereits seit elf Monaten zusammen mit zwei einheimischen Partnern Service-Stationen, in denen Kraftfahrzeuguntersuchungen nach deutschem Vorbild angeboten werden sollen. Damit steckt der Tüv Süd mitten in dem größten Projekt seiner Unternehmensgeschichte. Zudem verschafft sich der deutsche Konzern dadurch Zugang zum Mittelmeerraum. "Wir haben schon Anfragen aus Jordanien und aus Marokko", sagt Vorstandsmitglied Hermann Mund.

In anderen Ländern ist der Tüv Süd längst präsent. So darf das Unternehmen in Japan medizinische Geräte vom Pflaster bis zum Herzschrittmacher zulassen. In Indien begleitet der Tüv Süd aktuell ein Bewässerungsprojekt. Im Auftrag der philippinischen Regierung erarbeiten die deutschen Fachkräfte einen Masterplan zur Modernisierung des 6500 Kilometer langen Eisenbahnnetzes.

Vielseitigkeit heißt das Erfolgsrezept des Tüv Süd, weiß Peter Hupfer: "Wir sind ein Kaufhaus der technischen Dienstleistungen".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolf Schumacher wird neuer Chefaufseher für BayernLB
Heikle Personalie bei der Landesbank: Wolf Schumacher, vergangenes Jahr als „bestbezahlter Banker Deutschlands“ mit eher unangenehmen Schlagzeilen konfrontiert, wird im …
Wolf Schumacher wird neuer Chefaufseher für BayernLB
Klassische Preisschilder verschwinden: Wie die Bayern in Zukunft einkaufen werden
Wie sieht der Supermarkt der Zukunft aus? Das fragen sich die Einzelhändler in Bayern. Denn der Kunde ist nicht leicht zu durchschauen. Die hochfliegenden Pläne zum …
Klassische Preisschilder verschwinden: Wie die Bayern in Zukunft einkaufen werden
Bauindustrie mit bestem Neugeschäft seit über 20 Jahren
Wiesbaden (dpa) - Der Bauboom infolge niedriger Zinsen hat der Bauindustrie in Deutschland 2017 das beste Neugeschäft seit 21 Jahren beschert.
Bauindustrie mit bestem Neugeschäft seit über 20 Jahren
RBB: Weitere 770 Millionen Euro für BER notwendig
Berlin (dpa) - Für den neuen Hauptstadtflughafen werden nach Informationen des RBB rund 770 Millionen Euro zusätzlich benötigt.
RBB: Weitere 770 Millionen Euro für BER notwendig

Kommentare