Scheinselbstständigkeit nimmt zu

Bielefeld - Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Bundeszollverwaltung hat im Kampf gegen eine stark zunehmende Scheinselbstständigkeit 2000 Ermittlungsverfahren gegen Firmen eingeleitet. Zudem gebe es bundesweit 4000 Prüfverfahren wegen eines Anfangsverdachts, berichtete das Bielefelder "Westfalen-Blatt".

Besonders betroffen sei der Bausektor.

Immer mehr Firmen in Deutschland erklären dem Bericht zufolge mit Hilfe von kriminellen Agenturen früher angestellte Arbeiter zu Selbstständigen. Büros täuschten falsche Tatsachen vor und besorgten Gewerbeanmeldungen, Steuernummern, Niederlassungsadressen und Wohnschriften für die angeblichen "Ein-Mann-Betriebe". Es würden dann je nach Branche 50 bis 75 Prozent weniger ausgezahlt als ein abhängig Beschäftigter erhalte. Auch im Reinigungsbereich, bei Kurierdiensten sowie im Taxi- und Speditionsgewerbe komme Scheinselbstständigkeit häufig vor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
New York (dpa) - Die Ölpreise haben am Montag deutlich zugelegt. Der Preis für die Nordseesorte Brent stieg auf den höchsten Stand seit Juli 2015. Am Abend lag der Preis …
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Wahl mit Folgen: Die Börse in Athen reagiert mit großer Sorge auf die Bundestagswahl. Vor allem die FDP sorgt für Angst und Schrecken unter Anlegern.
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Air Berlin: Flugbetrieb bis Mitte Oktober gesichert?
Beim Verkauf der insolventen Airline ist „die bestmögliche Lösung“ in Sicht, verspricht das Management: der Verkauf großer Teile an Lufthansa und Easyjet. Es muss …
Air Berlin: Flugbetrieb bis Mitte Oktober gesichert?
Dax nach der Wahl mit geringen Gewinnen
Frankfurt/Main (dpa) - Der weiter schwelende Nordkorea-Konflikt hat am deutschen Aktienmarkt die über weite Strecken eigentlich entspannte Haltung nach der …
Dax nach der Wahl mit geringen Gewinnen

Kommentare