+
Karstadt-Mitarbeiter müssen weiter bangen. Die Sanierung des Unternehmens steht bevor. Foto: Martin Gerten

Schicksalstag für Karstadt: Schließungen geplant?

Essen (dpa) - Rund 17 000 Karstadt-Mitarbeiter werden heutenachmittag die Sitzung des Aufsichtsrats in Essen mit Spannung verfolgen.

Das Kontrollgremium berät über die Zukunft des angeschlagenen Unternehmens. Auf der Tagesordnung stehen auch Personalfragen.

Medienberichten zufolge könnte der bisherige Aufsichtsratschef Stephan Fanderl zum neuen Karstadt-Chef berufen werden. Bereits bei seiner vorigen Sitzung im September hatte der Karstadt-Aufsichtsrat die Weichen für einen harten Sanierungskurs gestellt.

Auch die Schließung verlustreicher Filialen wurde dabei nicht ausgeschlossen. Konkreten Beschlüsse gibt es aber noch nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Der BER ist nicht fertig, aber schon zu klein. Daher wird der Ausbau geplant - jedoch für kleineres Geld als bisher. Flughafenchef Lütke Daldrup muss sich derweil Fragen …
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Berlin (dpa) - Der deutsche Marktführer Flixbus übernimmt Hellö, das Fernbusgeschäft der Österreichischen Bundesbahnen. Ab August sollen die Hellö-Linien in das …
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Kamenz (dpa) - Der Autobauer Daimler forciert seine Elektro-Offensive und errichtet deshalb einen weltweiten Produktionsverbund für Batterien.
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke
Frankfurt/Main (dpa) - Der starke Euro hat dem Dax einen etwas leichteren Wochenstart eingebrockt. Nach einem wechselhaften Kursverlauf schloss der deutsche Leitindex …
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke

Kommentare