+
Schweinehälften hängen in einem Schlachthof. In Deutschland wurde im vergangenen Jahr weniger Fleisch produziert. Die Erzeugung sank gegenüber dem Jahr zuvor um 2,0 Prozent. Foto: Ronald Wittek

Rückgang von 167 000 Tonnen

Schlachthöfe in Deutschland produzieren weniger Fleisch

Wiesbaden (dpa) - Deutschlands Schlachthöfe haben im vergangenen Jahr weniger Fleisch produziert. Mit insgesamt 8,11 Millionen Tonnen sank die Erzeugung gegenüber dem Jahr zuvor um 2,0 Prozent oder 167 000 Tonnen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

2016 war mit 8,28 Millionen Tonnen noch ein Höchstwert erreicht worden. Produziert wurde wie schon in der Vergangenheit trotz eines Rückgangs vor allem Schweinefleisch. Die Zahl der geschlachteten Tiere sank um 2,6 Prozent auf knapp 57,9 Millionen. Die Schweinefleisch-Erzeugung verringerte sich um rund 127 600 Tonnen auf 5,45 Millionen Tonnen.

Auch die Rindfleisch-Produktion war rückläufig. 3,5 Millionen Tiere wurden in den gewerblichen Unternehmen geschlachtet, das waren 3,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Schlachtmenge sank um 2,3 Prozent auf 1,12 Millionen Tonnen.

Die Menge an Geflügelfleisch war mit 1,51 Millionen Tonnen im Vergleich zum Vorjahr um 0,8 Prozent niedriger. Zwar wurde etwas mehr Jungmast-Hühnerfleisch erzeugt. Unter anderem sank aber die Produktion von Entenfleisch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rewe will Bauern unterstützen und verkauft fehlerhaftes Obst und Gemüse
Rewe und seine Tochterfirma Pennys haben sich darauf geeinigt, ab sofort fehlerhafte Ware zu verkaufen, um Bauern zu unterstützen. Diese Sorten sind betroffen.
Rewe will Bauern unterstützen und verkauft fehlerhaftes Obst und Gemüse
Altmaier will mehr Tempo bei Netzausbau
Ohne neue Stromautobahnen stockt die Energiewende. Die Abstimmung zwischen Bund und Ländern soll besser werden - damit bald tausende Kilometer an neuen Trassen den …
Altmaier will mehr Tempo bei Netzausbau
Handelssorgen ebben ab - Dax-Anleger kaufen Aktien
Frankfurt/Main (dpa) - Die weiter nachlassenden Sorgen am Aktienmarkt um den Handelskrieg zwischen den USA und China haben den Dax am Donnerstag weiter Auftrieb gegeben.
Handelssorgen ebben ab - Dax-Anleger kaufen Aktien
„Ekelhaft“: Aldi verscheucht Obdachlose vom Gelände -  Kunde ist fassungslos
Ein Facebook-User kann nicht glauben, was er bei Aldi erlebt hat: Ein Mitarbeiter scheuchte eine Obdachlose vom Gelände - und lieferte eine abartige Erklärung.
„Ekelhaft“: Aldi verscheucht Obdachlose vom Gelände -  Kunde ist fassungslos

Kommentare