+
Loewe hat im vergangenen jahr ein Minus von 10,5 Millionen gemacht.

Schlechte Zahlen für TV-Hersteller Loewe

Kronach - Der angeschlagene TV-Hersteller Loewe ist im vergangenen Geschäftsjahr noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Dennoch sieht das Unternehmen Licht am Horizont.

2011 registrierte das Unternehmen aus dem oberfränkischen Kronach ein Minus vor Zinsen und Steuern von 10,5 Millionen Euro - im Jahr zuvor lag das Minus noch bei 5,3 Millionen Euro. Der Umsatz sank laut den vorläufigen Geschäftszahlen um elf Prozent auf 274,3 Millionen Euro.

Dennoch sieht Loewe Licht am Horizont: Der Markt für Unterhaltungselektronik im Premiumsegment biete mittelfristig gute Chancen. Für 2012 erwarte man deshalb ein Umsatzwachstum und eine “deutliche Ergebnisverbesserung“, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. So sei bereits im vierten Quartal 2011 ein positives Ergebnis erzielt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Bank vor drastischer Kürzung der Boni
Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank könnte Medienberichten zufolge schon bald drastische Einschnitte bei den Boni ihrer Mitarbeiter verkünden.
Deutsche Bank vor drastischer Kürzung der Boni
US-Justiz bestätigt Milliarden-Vergleich mit Deutscher Bank
Washington (dpa) - Die Milliarden-Einigung der Deutschen Bank mit den US-Behörden im Streit über dubiose Hypothekengeschäfte ist in trockenen Tüchern.
US-Justiz bestätigt Milliarden-Vergleich mit Deutscher Bank
Weltkonzerne wollen Wasserstoff-Antrieb im Auto voranbringen
Die Autoindustrie sucht weiter nach Antworten auf die Frage, wie der Ausstoß klimaschädlicher Abgase reduziert werden kann. Dabei besinnt sie sich auf Wasserstoff. Eine …
Weltkonzerne wollen Wasserstoff-Antrieb im Auto voranbringen
Bayer sagt Trump Milliardeninvestitionen in den USA zu
Leverkusen/New York - Bayer und Monsanto wollen den künftigen US-Präsidenten Donald Trump mit Investitionen und US-Arbeitsplätzen von ihrer Fusion überzeugen.
Bayer sagt Trump Milliardeninvestitionen in den USA zu

Kommentare