+
Im Tarifstreit zwischen der Lufthansa und der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO wurde jetzt ein Kompromiss gefunden.

Tarifstreit

Flugbegleiter-Gewerkschaft und Lufthansa finden Kompromiss

Frankfurt/Main - Im Tarifstreit zwischen der Lufthansa und der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO hat der Schlichter Matthias Platzeck (SPD) erfolgreich einen Kompromiss vermittelt.

Passagiere der Lufthansa müssen vorerst keine Streiks der Flugbegleiter fürchten. Die Gewerkschaft UFO und die Lufthansa einigten sich in ihrem Tarifstreit mit Hilfe des Schlichters Matthias Platzeck (SPD) auf einen Kompromiss. Die Gewerkschaft hatte nach einer vorläufigen Einigung im Januar Streiks nur bis Ende Juni ausgeschlossen.

"Habemus Schlichtungsergebnis", teilte der Verhandlungsführer der UFO, Nicoley Baublies, am Donnerstag mit. Die Lufthansa erklärte, die Tarifpartner seien "zu umfassenden Verhandlungsergebnissen" gekommen. Es folge nun lediglich noch die "formale Annahme" der Schlichtungsempfehlungen. Bis es soweit sei, würden außerdem noch letzte Einzelheiten vereinbart.

Dies soll bis Dienstag passieren, wie UFO mitteilte. Bis dahin sei Stillschweigen vereinbart worden. "Dass wir jedoch nur einem Ergebnis zustimmen konnten, welches die Bedürfnisse unserer Mitglieder wahrt, kann sich jeder vorstellen", erklärte Baublies.

Tarifvertrag bis Ende September gültig

Die Gewerkschaft hatte im Januar zugestimmt, strittige Details zur Altersversorgung in der Schlichtung zu klären. Damals hatten sich beide Seiten auf einen bis Ende September dieses Jahres gültigen Tarifvertrag geeinigt. Die rund 19.000 Kabinenmitarbeiter erhielte eine Einmalzahlung in Höhe von 3000 Euro für das vergangene Jahr sowie eine Lohnerhöhung von 2,2 Prozent ab Anfang 2016. In der Schlichtung sollten auch die Vergütungsbedingungen ab Oktober 2016 geklärt werden.

Vor dem Ergebnis im Januar hatte das von UFO vertretene Kabinenpersonal mehrfach gestreikt. Die Flugbegleiter waren Anfang November sogar für eine Woche am Stück in den Ausstand getreten - den bislang längsten in der Geschichte der Fluggesellschaft.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Heilbronn - Auf Gewalt und Aggressionen treffen Bahn-Mitarbeiter bei ihrer Arbeit fast jeden Tag. Oft liegt es an alkoholisierten Fahrgästen. Die Gewerkschaft der …
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Im Februar herrscht auf dem Arbeitsmarkt in der Regel Winterpause - Experten rechnen diesmal allenfalls mit einem leichten Rückgang der Erwerbslosenzahl. Im …
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Bangladesch hat zuletzt viele Fortschritte bei der Sicherheit seiner Textilarbeiter gemacht. Auf einem Gipfel sollten sie diskutiert werden. Doch ein anderer Konflikt …
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada
Bad Vilbel - Um Stada ringen derzeit drei Finanzinvestoren. Schon in wenigen Tagen könnte sich entscheiden, ob der Arzneimittelhersteller eigenständig bleibt. …
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada

Kommentare