+
Georg Schmid musste am Donnerstag vor dem Untersuchungsausschuss aussagen.

Schmid rechtfertigt Kauf der HGAA

München - Der bayerische CSU-Fraktionschef Georg Schmid hat den verhängnisvollen Kauf der maroden Hypo Group Alpe Adria (HGAA) durch die Bayerische Landesbank (BayernLB) verteidigt.

Vor dem Untersuchungsausschuss des Landtags sagte Schmid am Donnerstag in München, er habe nach “besten Wissen und Gewissen“ zugestimmt. Schmid hatte beim Erwerb der Kärntner Bank im Jahr 2007 dem BayernLB-Verwaltungsrat angehört. Die Neuausrichtung der Landesbank nach Osteuropa sei aus damaliger Sicht von “existenzieller Bedeutung“ gewesen.

Die auf dem Balkan aktive HGAA sei als attraktive Ergänzung und große Chance angesehen worden. Schmid sprach von einer “euphorischen Situation“. Zudem sollte die “Scharte ausgewetzt“ werden, dass die BayernLB nicht den Zuschlag für den Erwerb der österreichischen Bank Bawag bekommen habe. Dass sich der HGAA-Kauf im Nachhinein als Fehler herausgestellt habe, bedaure er sehr, sagte Schmid. Dies sei aber nicht vorhersehbar gewesen. Durch den Kauf der HGAA vor drei Jahren war der BayernLB und damit dem bayerischen Steuerzahler ein Verlust von 3,7 Milliarden Euro entstanden. Die Opposition im Landtag fordert Schadenersatzklagen gegen die damaligen Verwaltungsräte, weil diese dem Vorstand blind vertraut und damit grob fahrlässig gehandelt hätten.

Ein neues Gutachten der Kanzlei Hengeler Müller kommt indes zu dem Schluss, dass sich nur die Vorstände, nicht aber die Verwaltungsräte beim HGAA-Erwerb haftbar gemacht haben. Auf Grundlage der Expertise beschloss der aktuelle Verwaltungsrat der BayernLB unter Vorsitz von Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) am Montag, die früheren Manager auf Schadenersatz zu verklagen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Kommentare