+
Ferrostaal AG.

Schmiergeldverdacht - Festnahme bei Ferrostaal

Essen/München - Wegen des Verdachts auf Schmiergeldzahlungen hat es im Zuge von Durchsuchungen beim Anlagenbauer Ferrostaal eine Festnahme gegeben.

“Der Verdacht ist, dass seitens Ferrostaals Bestechungsgelder zur Erlangung von Aufträgen gezahlt wurden“, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft München am Mittwochabend und bestätigte damit entsprechende Berichte der “Süddeutschen Zeitung“ (“SZ“) und “Financial Times Deutschland“ (“FTD“/Donnerstag). Die Beamten hatten die Essener Zentrale von Ferrostaal sowie 16 weitere Gebäude durchsucht. Die Abwicklung sei über Schein-Beraterverträge erfolgt, erläuterte die Sprecherin. Gegen wen sich die Ermittlungen im Einzelnen richten, wollte sie nicht sagen.

Die “SZ“ berichtete, die Staatsanwaltschaft ermittele gegen vier Manager und Mitarbeiter von Ferrostaal. Darunter sei auch das Vorstandsmitglied Klaus Lesker, der am Mittwoch vernommen worden sei. Laut “FTD“ handelt es sich bei dem Festgenommenen um ein Vorstandsmitglied. Der Sprecher von Ferrostahl, Hubert Kogel, betonte, der Verdacht richte sich nicht gegen das Unternehmen als solches. “Uns wurde von der Staatsanwaltschaft mitgeteilt, dass es sich um Bestechungsvorwürfe bei einzelnen Projekten handele.“ Das Ermittlungsverfahren betreffe nur einzelne Personen im Konzern; man werde eng mit der Staatsanwaltschaft zusammenarbeiten. Weitere Details wollte Kogel nicht nennen.

Der “SZ“ zufolge sollen beim Bau von Kraftwerken und bei der Lieferung von U-Booten vor allem Regierungen geschmiert worden sein. An der Durchsuchung des Industriedienstleisters waren 16 Staatsanwälte, 60 Polizisten und 8 Steuerfahnder beteiligt. Laut Staatsanwaltschaft stand die Razzia bei der früheren MAN-Tochter nicht im Zusammenhang mit dem dortigen Schmiergeldskandal.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cloud-Boom beschert Microsoft kräftige Geschäftszuwächse
Bei Microsoft läuft es dank brummender Cloud-Dienste schon länger wieder rund. Inzwischen florieren die Geschäfte auch in anderen Sparten - die Quartalszahlen …
Cloud-Boom beschert Microsoft kräftige Geschäftszuwächse
MAN schickt Elektro-Trucks auf die Reise - und kündigt weitere Innovation an
Schon im September sollen für MAN Trucks mit Elektro-Antrieb unterwegs sein. Das soll nicht die einzige Innovation des Unternehmens bleiben.
MAN schickt Elektro-Trucks auf die Reise - und kündigt weitere Innovation an
EU bereitet Maßnahmen gegen mögliche US-Autozölle vor
Verhängen die USA im Handelsstreit mit der EU hohe Sonderzölle auf Autos? Diese Frage sorgt seit Monaten für Nervosität - vor allem Deutschland bangt wegen der großen …
EU bereitet Maßnahmen gegen mögliche US-Autozölle vor
Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank
Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. …
Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.