Ehemaliger LfA-Chef

Schneider wird Aufsichtsratsvorstand der BayernLB

München - Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der LfA Förderbank, Michael Schneider, soll nach Informationen des Münchner Merkur neuer Aufsichtsratschef der Bayerischen Landesbank werden.

Ein Sprecher des bayerischen Finanzministeriums bestätigte auf Anfrage, dass Minister Markus Söder (CSU) Schneider vorschlagen werde.

Mit der Reform des Landesbankgesetzes soll die BayernLB ab Juli 2013 erstmals einen Aufsichtsrat, statt des bisherigen Verwaltungsrats bekommen. Die Politik soll so weniger Einfluss haben. Bislang gehören dem Verwaltungsrat drei Minister an. Michael Schneider war bis Ende 2011 Chef der LfA. Seinen Stellvertreter als Vorsitzender im BayernLB-Aufsichtsrat sollen die bayerischen Sparkassen bestimmen, denen knapp 25 Prozent der Bank gehören.

Philipp Vetter

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regierungschefs beraten über BER-Eröffnung
Fünfeinhalb Jahre, nachdem er eigentlich eröffnet sein sollte, wird am Hauptstadtflughafen immer noch gebaut und repariert. Heute wird mal wieder über den Zeitplan …
Regierungschefs beraten über BER-Eröffnung
US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber
Der US-Autoteilehändler LKQ will den deutschen Auto-Ersatzteilehändler Stahlgruber kaufen. Noch ist die Übernahme aber nicht von den Behörden genehmigt worden. 
US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Apple hat den Kauf der Musikerkennungs-App Shazam bestätigt. Der Preis könnte laut Medieninformationen über 400 Millionen Dollar gewesen sein. 
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Dax resigniert vor 13.200 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger zum Wochenbeginn vergeblich auf einen ersehnten Jahresendspurt gewartet. Nach einem frühen …
Dax resigniert vor 13.200 Punkten

Kommentare