Schokoladenhersteller Ritter droht Kartellbuße

Waldenbuch - Dem Schokoladenhersteller Ritter (“Ritter Sport“) droht einem Medienbericht zufolge eine Kartellbuße in Höhe von bis zu 30 Millionen Euro. Was sich der Konzern zu Schulden kommen hat lassen:

Es gehe um den Verdacht unerlaubter Preisabsprachen mit Kraft, Nestlé und anderen Lebensmittelproduzenten im Jahr 2008, schreibt das “Handelsblatt“ (Donnerstag). Die Bonner Behörde will die Buße demnach in Kürze bekanntgeben. Von dem Unternehmen mit Sitz in Waldenbuch (Kreis Böblingen) könnten die Kartellwächter laut “Handelsblatt“ bis zu 30 Millionen Euro verlangen. Das wären zehn Prozent des Umsatzes.

Ein Kartellamtssprecher wollte sich auf Nachfrage der Zeitung nicht zur Höhe der Bußgelder äußern. Zwar seien zehn Prozent vom Umsatz möglich, Reduzierungen aber generell denkbar. Etwa, wenn nur kleine Teile des Sortiments oder des Vertriebsgebiets vom Kartell betroffen gewesen seien.

Firmenchef Alfred T. Ritter droht für den Fall einer Strafe in Höhe von 30 Millionen Euro mit radikalen Konsequenzen: “Die Firma wäre dann so sterbenskrank, dass ich sie nicht fortführen würde“, sagte er der Zeitung. Seiner Ansicht nach sind die Vorwürfe haltlos: Grund für die Preiserhöhungen bei Ritter und anderen Unternehmen seien die zuvor stark gestiegenen Rohstoffpreise gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Berlin - An diesem Samstag wollen mindestens 10.000 Menschen gegen Massentierhaltung demonstrieren. Der Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie werde zu Lasten der …
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label

Kommentare