+
Kristina Schröder will das Versprechen der Bundesregierung einhalten.

Familienministerin "enttäuscht"

Schröder: Endspurt bei Kita-Ausbau

Berlin - Das Versprechen der Bundesregierung, dass alle Eltern für ihre Kinder einen Kita-Platz bekommen, wird gehalten. Das sagte Familienministerin Kristina Schröder. Sie ruft zum Endspurt.

Familienministerin Kristina Schröder hat die Kommunen zu einem energischen Endspurt beim Kita-Ausbau aufgerufen. In den Landkreisen fast aller Bundesländer stünden bis zum 1. August 95 Prozent der benötigten Plätze zu Verfügung, um den Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für unter Dreijährige zu erfüllen, sagte die CDU-Politikerin am Donnerstag bei einem Kongress in Berlin.

Schröder von Städten "enttäuscht"

Enttäuschend sei, dass eine Reihe von Städten den Ausbau zu spät in Angriff genommen habe. Die Dynamik sei mancherorts immer noch nicht hoch genug, kritisierte Schröder. Der Bund werde alles tun, um Städte und Gemeinden über die Abmachungen hinaus auf den letzten Metern zu unterstützen. Dazu gehörten etwa Hilfen bei der Finanzierung des Eigenanteils oder bei fehlenden Fachkräften.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare