+
Auf einem Kontoauszug sind Angaben zum Dispositionskredit zu lesen.

Vor allem junge Erwachsene

Fast jeder zehnte Deutsche hoch verschuldet

Hamburg - Immer mehr Deutschen wachsen ihre Schulden über den Kopf. Besonders betroffen sind junge Erwachsene. Die Gründe für eine Überschuldung sind vielfältig. Es gibt aber bekannte "Klassiker".

Fast ein Zehntel der Bevölkerung steckt finanziell schwer in der Klemme. Insgesamt gelten 6,67 Millionen Privatpersonen in Deutschland als überschuldet, teilte die Wirtschaftsauskunftei Bürgel am Freitag in Hamburg mit. Das sind 2,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Schuldnerquote liege damit bei 9,7 Prozent.

Auffällig sei besonders die Lage der jungen Erwachsenen im Alter von 21 bis 30 Jahren. „Mit einer Schuldenquote von 17,7 Prozent sind sie am stärksten von Überschuldung betroffen - und das mit einer Zunahme um 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr“, sagte Bürgel-Geschäftsführer Norbert Sellin. Zusammen mit den 18- bis 20-Jährigen, deren Verschuldung im Durchschnitt liegt, ist fast ein Drittel der verschuldeten Bundesbürger unter 31. „Die jungen Erwachsenen haben weniger Erfahrung im Umgang mit Geld und oft keine Rücklagen bei finanziellen Engpässen“, sagte Sellin. „Zudem erhöhen Familiengründungen und Immobilienfinanzierungen die Ausgaben stark.“

Das sind die sieben Hauptgründe für Überschuldung

Besonders belastet durch zu hohe Schulden sind die Einwohner von Berlin (13 Prozent der Bevölkerung), Bremen (12,6 Prozent) und Sachsen-Anhalt (12,0 Prozent). Geringe Schuldnerquoten weisen dagegen Bayern (7,1 Prozent), Baden-Württemberg (7,6 Prozent) und Sachsen (8,9 Prozent) aus. Männer neigen stärker zum Schuldenmachen als Frauen; sie stellen mehr als 56 Prozent der überschuldeten Privatpersonen.

Hauptursachen für Überschuldung seien Arbeitslosigkeit, Krankheit, Trennung oder Scheidung, falsches Konsumverhalten und gescheiterte Selbstständigkeit oder Immobilienfinanzierung. Aber auch die Ausbreitung des Niedriglohnsektors sei ein wichtiger Faktor, weil er die Einnahmen von Verbrauchern drastisch reduziere. Die Bürgel-Experten gehen von Überschuldung aus, wenn die Ausgaben für die Lebenshaltung und die Tilgung von Krediten die Einnahmen übersteigen. Die Schulden fallen an bei Banken, Versandhändlern, Versicherungen, Behörden, Vermietern, Energieversorgern und Telefongesellschaften.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung! Gefahr eines Stromschlags: Münchner Unternehmen ruft Lampenmodelle zurück
Gleich vier Lampenmodelle ruft ein Münchner Unternehmen zurück. Denn von den Möbelstücken geht die Gefahr eines Stromschlags aus. Eine Lösung ist in Arbeit.
Achtung! Gefahr eines Stromschlags: Münchner Unternehmen ruft Lampenmodelle zurück
Nach Drohung von US-General: Bundesnetzagentur startet Auktion für 5G
Die Bundesnetzagentur startet am Dienstag um 10 Uhr die Versteigerung erster Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard 5G. Wegen einer möglichen Beteiligung von Huawei …
Nach Drohung von US-General: Bundesnetzagentur startet Auktion für 5G
Aussicht auf Großbanken-Fusion beflügelt Aktionärs-Fantasien
Gespräche zwischen Deutscher Bank und Commerzbank beflügeln die Fantasie der Börsianer. Kritiker weisen dagegen auf die Schattenseiten eines möglichen Zusammengehens hin.
Aussicht auf Großbanken-Fusion beflügelt Aktionärs-Fantasien
Schadenersatz für Diesel-Autos? Gericht fällt richtungweisendes Urteil
Viele Käufer eines Dieselautos hoffen auf eine Rückabwicklung oder zumindest finanzielle Ausgleichszahlungen. Diese Ambitionen erhalten einen (teilweisen) Dämpfer. Alle …
Schadenersatz für Diesel-Autos? Gericht fällt richtungweisendes Urteil

Kommentare