Schuldenberg auf Rekordhöhe

Fast 1,5 Billionen Euro: - Wiesbaden - Der Schuldenberg von Bund, Ländern und Gemeinden hat im vergangenen Jahr die Rekordhöhe von 1,485 Billionen Euro erreicht. Damit wuchsen die Verbindlichkeiten der öffentlichen Haushalte am Kreditmarkt binnen Jahresfrist um 2,6 Prozent oder 37,8 Milliarden Euro, berichtete das Statistische Bundesamt.

Dank einer "allgemein etwas entspannteren Haushaltslage" seien die Schulden aber etwas langsamer gewachsen. 2005 hatte der Zuwachs noch fast vier Prozent betragen.

Die Schulden des Bundes stiegen 2006 um 3,4 Prozent auf 902 Milliarden Euro. Bei den Ländern gab es einen Zuwachs von 2,4 Prozent auf 480 Milliarden Euro. Nur 3 der 16 Bundesländer konnten ihre Schulden verringern. Besonders stark war der Abbau in Sachsen mit 4,1 Prozent auf 11,6 Milliarden Euro. Weniger neue Schulden machten auch Hessen (minus 2,9 Prozent/29,4 Mrd) und Mecklenburg-Vorpommern (minus 0,4 Prozent/10,7 Mrd). Bayerns Verschuldung blieb unverändert bei 23 Milliarden Euro. Besonders stark stiegen die Schulden in Bremen (plus 9,1 Prozent/13,4 Mrd) und im Saarland (plus 7,8 Prozent/8,7 Mrd).

Die Schulden der Gemeinden und Gemeindeverbände sanken um 2,1 Milliarden Euro oder 2,5 Prozent. Bei Krediten mit kurzer Laufzeit gab es allerdings einen Zuwachs um 3,9 Milliarden auf 27,8 Milliarden Euro. Insgesamt stieg die Summe dieser so genannten Kassenkredite der öffentlichen Haushalte um 11,9 Prozent auf 47,4 Milliarden Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bonusprogramm von Air Berlin wird ausgesetzt
Kunden der insolventen Fluglinie Air Berlin können ihre gesammelten Flugmeilen nicht mehr gegen Gratisflüge oder andere Prämien einlösen.
Bonusprogramm von Air Berlin wird ausgesetzt
Lebkuchen-Produktion läuft
Noch ist die Lust auf ein Eis größer - das hindert die Nürnberger Lebkuchenhersteller aber nicht daran, schon mal mit der Produktion der Weihnachtsleckereien zu …
Lebkuchen-Produktion läuft
Merkel will Games-Branche fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält die Förderung der Entwicklung von Computerspielen in Deutschland für ausbaufähig.
Merkel will Games-Branche fördern
Fertighäuser werden immer beliebter
Bad Honnef (dpa) - Fertighäuser werden in Deutschland immer beliebter. Die Zahl der Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser in Fertigbauweise stieg in der …
Fertighäuser werden immer beliebter

Kommentare