Schuldenrepublik Deutschland: Millionen im Pleite-Strudel

- München - Kredit, Hypothek oder Darlehen - sich Geld zu borgen, ist nichts Besonderes. Jeder vierte Haushalt in Deutschland hat einen Hypothekenkredit laufen, jeder fünfte einen so genannten Konsumenten- oder Ratenkredit. Doch rutscht man unerwartet in die Arbeitslosigkeit ab, wird der verdienende Partner krank oder stirbt, geht die Ehe auseinander oder fällt wegen der Geburt eines Kindes ein Einkommen weg, ist der Weg in die Überschuldung für viele nicht weit. Statistisch gesehen steht jeder Bundesbürger mit 1700 Euro mit Konsumentenkrediten in der Kreide. Und mancher wird von seinen Schulden erdrückt.

<P>Von absoluter Überschuldung spricht man erst, wenn das Einkommen nicht mehr ausreicht, um die bestehenden Verbindlichkeiten zu decken. "Gibt die Bank erst mal kein Geld mehr, kommen andere Schulden für Miete oder Strom schnell hinzu", erläutert Gunther Zimmermann von der Universität Karlsruhe. Und die Zahl der Verbraucher, die Insolvenz anmelden, steigt. In den ersten neun Monaten dieses Jahres haben fast 60 000 Bürger Privatinsolvenz angemeldet. </P><P>Durchschnittlich gab es 73 Insolvenzverfahren pro 100 000 Einwohner. Im rheinland-pfälzischen Pirmasens waren es 269 und im niedersächsischen Wilhelmshaven 226 Fälle, berichtete die Seghorn Inkasso GmbH (siehe Grafik). Dies sind die beiden Orte mit der höchsten Pleite-Quote in Deutschland. Die bundesweit geringste Quote hat der Landkreis Olpe (Nordrhein- Westfalen) mit 15 Verfahren. Ebersberg (32) ist der oberbayerische Landkreis mit den wenigsten Privatinsolvenzen. Die Landkreise Freising (37) und Bad Tölz-Wolfratshausen (38), Starnberg und Fürstenfeldbruck (je 39), Stadt und Landkreis München (je 42), die Landkreise Dachau (48) und Rosenheim (53) sowie die Stadt Rosenheim (59) liegen im deutschen Vergleich ebenfalls sehr gut.</P><P>Von relativer Überschuldung ist die Rede, wenn Verbraucher - obwohl sie ihren Lebensstil auf das Nötigste reduzieren - nach Abzug der Lebenshaltungskosten ihre Schulden nicht fristgerecht tilgen können. Wo genau die Grenze liegt, ist nirgends definiert: Nimmt man den gesetzlichen Pfändungsfreibetrag (rund 950 Euro für einen Alleinstehenden) als Grundlage, sind rund 3,9 Millionen Bundesbürger mit Hypotheken- und Ratenkrediten überschuldet, weitere 1,2 Millionen davon bedroht, erläutert Sozialwissenschaftler Zimmermann, Mitautor des Armut- und Reichtumsberichts der Bundesregierung.</P><P>Ursachen für das Abgleiten immer mehr privater Haushalte in die Schuldenfalle gibt es viele. Neben der schwierigen wirtschaftlichen Situation ist die Bereitschaft, Schulden zu machen, in der Gesellschaft deutlich gestiegen. Doch auch mangelnde wirtschaftliche Kenntnisse spielen eine wichtige Rolle.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwankender Feiertagshandel - Dax knapp im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Donnerstag nach optimistischen Signalen der US-Notenbank Fed launisch präsentiert. Zuletzt stand der deutsche Leitindex 0,10 …
Schwankender Feiertagshandel - Dax knapp im Minus
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Déjà-vu? Nach VW hat mit Fiat Chrysler der zweite internationale Autoriese eine Klage der US-Justiz wegen vermeintlichen Abgas-Betrugs am Hals. Auch auf Daimler haben …
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Der Ölpreis soll steigen - das ist die Absicht der Opec und neuer Verbündeter wie Russland. Bisher reicht die Drosselung der Produktion nur zu einer Stabilisierung. Hält …
Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Der Hamburger Hafen verliert beim Containerumschlag gegenüber der Konkurrenz an Boden. Für das Gesamtjahr ist nicht mehr als Stagnation zu erwarten.
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück

Kommentare