Schwarzer Tag für Tui: Rote Zahlen bei Schifffahrt

- Hannover - Rote Zahlen in der Schifffahrt und neue Terrorängste haben beim Touristik-Konzern Tui zu einem schwarzen Tag geführt. Die Schifffahrts-Sparte schrieb im zweiten Quartal trotz höherer Umsätze Verluste. Als Grund nannte Konzernchef Michael Frenzel in Hannover "in dem Ausmaß" nicht erwartete negative Kostenentwicklungen.

Das zweite zentrale Standbein des Konzerns, die Touristik, verbesserte ihr Ergebnis zwar, profitierte aber von einem Sondereffekt. Insgesamt sank das Ergebnis der Sparten im zweiten Quartal 2006 im Vergleich zum Vorjahresquartal auf 87 Millionen Euro, nach 264 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Auf das erste Halbjahr bezogen verschlechterte sich das Sparten-Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) um fast 56 Prozent auf 42 Millionen Euro.

In der Schifffahrt werde das Vorjahres-Ergebnis "bei weitem" unterschritten. Rote Zahlen würden aber nicht erwartet. In der Touristik dagegen rechnet Tui mit einem besseren Ergebnis als im Vorjahr. Die Tui-Aktie sank zeitweise um 7% auf etwa 14,50 Euro. Neben den unerwartet schwachen Zahlen dürften auch neueste Terror- ängste belastend wirken. Im ersten Halbjahr stieg der Konzernumsatz insgesamt um fast 20 % auf 9,9 Milliarden Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
Verbraucherschützer warnen: Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny und Kaufland und Co.! Welche Märkte betroffen sind - und welche Produkte.
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
Zölle auf US-Produkte in Kraft
US-Präsident Donald Trump ließ sich durch alle diplomatischen Bemühungen der EU nicht beirren. Jetzt kommt im Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten der europäische …
Zölle auf US-Produkte in Kraft
Griechenland-Rettung vor dem Abschluss
Noch eine letzte Nachtsitzung, dann war das Paket geschnürt: Der Euro-Rettungsschirm für Griechenland wird eingeklappt - verbunden mit großen Hoffnungen für das …
Griechenland-Rettung vor dem Abschluss
Teures Deutschland? Hohe Preisunterschiede in Europa
Das Leben in Deutschland ist teurer als im EU-Schnitt. Doch bei Reisen zeigt sich rasch: In vielen anderen Ländern ist das Preisniveau noch höher.
Teures Deutschland? Hohe Preisunterschiede in Europa

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.