Seehofer will Stromsparer finanziell entlasten

Berlin - Bundesverbraucherminister Horst Seehofer (CSU) will sparsame Stromkunden mit einem vergünstigten Basistarif belohnen.

Er wolle bis zum Ende des Jahres ein entsprechendes Angebot an die Verbraucher vorlegen, sagte Seehofer am Samstag in Berlin. Er bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Bei dem "Basistarif pro Kopf" soll jeder Kunde eine bestimmte Menge Kilowattstunden Strom zu einem reduzierten Preis bekommen. Wer mehr verbrauche, solle auch mehr bezahlen.

Seehofer betonte am Samstag, er wolle nicht die Preise diktieren, sondern in der "sozialen Frage der Energietarife" Anreize zum Sparen schaffen - sowohl bei den Ausgaben als auch beim Verbrauch. Beim "Mega-Thema Energie" müsse auch an den Strukturen etwas geändert werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Online-Handel mit Waren wächst zweistellig
Hamburg (dpa) - Das Internet als Vertriebsweg für Waren aller Art wächst kräftig.
Online-Handel mit Waren wächst zweistellig
Nächste Innovation: Amazon eröffnet Supermarkt ohne Kassen
Der weltweit größte Onlinehändler Amazon eröffnet am Montag einen Supermarkt ohne Kassen und Kassierer.
Nächste Innovation: Amazon eröffnet Supermarkt ohne Kassen
Ohne Kasse: Amazon fordert den Lebensmittelhandel heraus
Schritt für Schritt versucht der Internetgigant Amazon, auch im Lebensmittelhandel eine Führungsrolle zu übernehmen. In den USA startete der Konzern dafür ein erstes …
Ohne Kasse: Amazon fordert den Lebensmittelhandel heraus
Schwächeres Wachstum Ende 2017 bremst Aufschwung nicht
Frankfurt/Main (dpa) - Der Boom der deutschen Wirtschaft hält nach Einschätzung der Bundesbank an - trotz eines etwas schwächeren Wachstums zum Jahresende 2017.
Schwächeres Wachstum Ende 2017 bremst Aufschwung nicht

Kommentare