Shell setzt auf Bio-Benzin

- Hamburg - Der Mineralölkonzern Shell will in großem Stil in das Geschäft mit Kraftstoffen aus Biomasse einsteigen. Dazu hat sich Shell Deutschland an dem sächsischen Unternehmen Choren beteiligt, teilte der Konzern mit. Die beiden Partner wollen in den kommenden Jahren hunderte von Millionen Euro investieren, um synthetischen Kraftstoff zu produzieren.

 Allein eine bis 2007 geplante größere Versuchsanlage mit einer Kapazität von 15 000 Tonnen pro Jahr in Freiberg werde an die 50 Millionen Euro kosten, sagte Choren-Chef Tom Blades. Nach dem Erfolg dieser Anlage planen Choren und Shell Fabriken mit einer Kapazität von 200 000 Tonnen pro Jahr und haben dazu unter anderem Standorte in Mecklenburg-Vorpommern im Auge.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Frankfurt/Main - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sind die Aktienkurse in die Höhe geschossen. Doch nun kommen bei Anlegern die Sorgen zurück. Denn niemand weiß genau, …
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet

Kommentare