+
Das iPhone von Apple.

Sicherheitslücke im iPhone entdeckt - Kein Apple-Kommentar

Hamburg - Eine schwere Sicherheitslücke im iPhone haben Mitarbeiter des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie entdeckt. Das berichtet die in Hamburg erscheinende Zeitschrift “Computer Bild“ (Ausgabe 25/2008).

Demnach können Angreifer mit einem einfachen Trick die Steuerung des Apple- Handys übernehmen und es etwa automatisch eine teure 0900-Nummer wählen lassen.

Deshalb öffnen Nutzer auf dem iPhone besser keine Links in E-Mails aus unbekannter Quelle. Denn mit manipulierten Links, die sie per Mail oder auch SMS auf das Gerät senden, arbeiten die Angreifer den Angaben zufolge. Apple wolle das Problem mit einem Software-Update an diesem Freitag (21. November) beheben, das sich die Anwender selbst aufspielen müssten. Der Hersteller kommentierte am Donnerstag weder das noch den Bericht über die Sicherheitslücke selbst.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare