+
Werner Schnappauf, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI).

BDI sieht deutsche Unternehmen trotz Finanzkrise gut aufgestellt

Berlin - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) sieht die Unternehmen im Land trotz der Risiken durch die Finanzkrise gut aufgestellt. "Deshalb brauchen wir im Grunde keine Sorgen haben vor dem, was kommt", sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Werner Schnappauf am Mittwoch im RBB-Inforadio.

Dennoch werde die Wirtschaft mit den Folgen der Krise zu kämpfen haben. Daher sei es notwendig, "Wachstumsbremsen" zu lösen und zum Beispiel Bürokratie abzubauen.

Am Dienstagabend hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Chefs von 20 führenden deutschen Konzernen im Kanzleramt das Rettungspaket für die Bankenbranche erläutert. Am Vorabend hatte sie bereits Vorstände wichtiger Finanzinstitute zu Gast. Merkel habe dabei auch die Erwartungen der Bundesregierung an die Finanzwirtschaft und die gemeinsame Verantwortung für die Stabilisierung des Finanzmarktsystems deutlich gemacht, sagte Regierungssprecher Ulrich Wilhelm.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Der neue US-Präsident stellt den Freihandel in Nordamerika in Frage und will Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen. Das Nachbarland legt sich schon einmal seine …
Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
Materialsorgen und Finanznöte: Frankreichs Atombranche erlebt schwere Zeiten. Die Atomaufsicht nennt die Lage "besorgniserregend". Und vor der Präsidentschaftswahl ist …
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald's den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der …
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück

Kommentare