+
„Alles aufgeklärt, was aufzuklären war“: Siemens-Vorstandsmitglied Peter Solmssen.

Siemens: Aufklärung der Korruptionsaffäre abgeschlossen

Berlin - Siemens-Vorstandsmitglied Peter Solmssen hält die Aufklärung der Korruptionsaffäre im Unternehmen laut Tagesspiegel für abgeschlossen.

“Wir sind ziemlich sicher, dass wir alles aufgeklärt haben, was aufzuklären war“, sagte Solmssen der Zeitung zufolge. Der Konzern habe sich in den drei Jahren seit Bekanntwerden der schwarzen Kassen fundamental erneuert. “Systematisches Fehlverhalten könnten wir heute und in Zukunft ausschließen, da bin ich sehr sicher.“

Der 54-jährige Solmssen ist seit Oktober 2007 Mitglied des Vorstands vom Siemens. Er nahm damals eine Art “Anti-Korruptionsposten“ ein und leitet damit den Bereich “Corporate Legal and Compliance“.

Solmssen sagte dem Tagesspiegel laut Vorabmeldung vom Sonntag weiter: “Wir suchen den Schulterschluss mit Mitbewerbern, um in verschiedenen Märkten oder Projekten Transparenz bei Ausschreibungen und sauberes Vorgehen bei der Realisierung der Projekte zu gewährleisten.“ Dabei solle immer ein unabhängiger Monitor wie etwa Transparency International hinzugezogen werden, damit es keine kartellrechtlichen Bedenken geben könne. Als ein Beispiel nannte Solmssen laut Zeitung den Bau des Großflughafens BBI südlich von Berlin.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion - Preise fallen weiter
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Die Märkte reagieren allerdings verhalten auf den Schulterschluss. Gut für …
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion - Preise fallen weiter
Nach Streetscooter soll elektrisches Stadtauto kommen
Der Entwickler des Elektro-Lieferwagens Streetscooter der Deutschen Post plant auch ein Modell für Privatkunden. Das E-Stadtauto e.GO Life soll 2018 in Serie gehen.
Nach Streetscooter soll elektrisches Stadtauto kommen
Lanxess bleibt mit Chemtura-Übernahme auf Rekordkurs
Köln (dpa) - Der Spezialchemie-Konzern Lanxess bleibt auf Rekordkurs. "Das neue Lanxess wird profitabler, es wird widerstandsfähiger, und es wird weiter wachsen", sagte …
Lanxess bleibt mit Chemtura-Übernahme auf Rekordkurs
Dax gibt nach
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag etwas nachgegeben. Um die Mittagszeit stand der deutsche Leitindex 0,40 Prozent tiefer bei 12 571,62 Punkten. Damit winkt …
Dax gibt nach

Kommentare