Windpark

Siemens baut umstrittenes US-Milliardenprojekt

New York - Siemens darf sich kurz vor Weihnachten über einen neuen Großauftrag für Windturbinen aus den USA freuen. Der Konzern soll den ersten großen Windpark vor der US-Küste bestücken.

Allerdings ist die Finanzierung des Projekts noch nicht sicher und Anwohner laufen Sturm gegen das Vorhaben.

Siemens habe mit dem Windpark-Betreiber Cape Wind einen Liefer- und Servicevertrag unterzeichnet, teilte der Münchener Konzern am Montag mit. Die Vereinbarung, deren Wert Branchenkenner auf annähernd 1 Milliarde Dollar (730 Mio Euro) schätzen, wird den Angaben zufolge im nächsten Jahr wirksam. Geht alles glatt, fließt 2016 der erste Strom. 130 Windanlagen sollen am Ende eine Leistung von 468 Megawatt produzieren.

Die Planungen für das Projekt Cape Wind laufen seit zwölf Jahren. Der Windpark soll vor der Küste des Bundesstaates Massachusetts entstehen, in der beliebten Ferienregion um die Halbinsel Cape Cod sowie die Inseln Martha's Vineyard und Nantucket.

„Die USA sind ein Schlüsselmarkt für Siemens“, erklärte der zuständige Vorstand Michael Süß. Nach Angaben eines Sprechers wäre das Unternehmen auch bereit, zusammen mit anderen Geldgebern in den Windpark zu investieren. Siemens hatte in den vergangenen Tagen aus den USA bereits einen Großauftrag für Windanlagen an Land als auch für ein Gas-und-Dampf-Kraftwerk erhalten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lufthansa hat Angebot für Teile von Air Berlin konkretisiert, Lauda kritisiert
Bei der ersten Sitzung des Gläubigerausschusses von Air Berlin hat die Lufthansa ihr Angebot für Teile der insolventen Fluggesellschaft konkretisiert.
Lufthansa hat Angebot für Teile von Air Berlin konkretisiert, Lauda kritisiert
Rechte beim Online-Matratzen-Kauf könnte vor EuGH kommen
Im Internet kann man mittlerweile fast alles kaufen. Nur was kann man problemlos wieder zurückgeben: Schuhe? Ja. Zahnbürsten? Sicher nicht. Matratzen? Darauf fällt …
Rechte beim Online-Matratzen-Kauf könnte vor EuGH kommen
Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Der Streit um Kaiser's Tengelmann geht in die nächste Runde
Auch wenn die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann längst Geschichte ist: Der Streit um ihr Ende beschäftigt weiter die Justiz. Es geht um viele Millionen und die …
Der Streit um Kaiser's Tengelmann geht in die nächste Runde

Kommentare