Siemens bekommt ab Januar neue Konzernstruktur

München - Der Siemens-Konzern wird ab Januar 2008 eine neue Struktur erhalten. Den Zeitpunkt nannte Vorstandschef Peter Löscher am Donnerstag auf der Führungskräftetagung des Unternehmens in Berlin.

Ein entsprechender Vorschlag soll den Aufsichtsrat am 28. November passieren. Auf oberster Ebene wird es künftig drei Hauptbereiche Energie, Industrie und Gesundheit geben, denen jeweils ein operativ verantwortlicher Vorstand im Konzern vorstehen soll. Unterhalb der drei Hauptbereiche sollen Divisionen und Geschäftseinheiten entstehen. Auf jeder dieser Ebenen wird es einen verantwortlichen Chef (CEO) geben.

In den kommenden Wochen sollen Arbeitsgruppen Vorschläge erarbeiten, wie die einzelnen Einheiten genau zugeschnitten werden. Von der alten Struktur mit Bereichen und Geschäftsgebieten sollen einige Elemente übernommen werden. Löscher hatte in der vergangenen Woche bereits Umrisse der neuen Konzernstruktur bekannt gegeben. Der Bereich Energy dürfte im Wesentlichen die bisherigen Bereiche Power Generation (PG) und Power Transmission & Distribution (PTD) umfassen. Der Bereich Industry beinhaltet große Teile von Automation & Drives (A&D), Industrial Solutions & Services (I&S), Transportation Systems (TS), Siemens Building Technologies (SBT) und der Lichttechnik-Tochter Osram. Der Bereich Healthcare wird im Wesentlichen aus der Sparte Medical Solutions (Med) bestehen. Als Querschnittsfunktionen bleiben Siemens IT Solutions & Services sowie Siemens Financial Services (SFS) bestehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konjunkturboom treibt Verbraucherstimmung an
Die Konsumlaune in Deutschland steigt und steigt. Treiber sind nach wie vor die boomende Wirtschaft und der brummende Arbeitsmarkt.
Konjunkturboom treibt Verbraucherstimmung an
Moderate Gewinne am Aktienmarkt nach US-Bankenstresstest
Frankfurt/Main (dpa) - Die kräftige Erholung der Wall Street hat dem deutschen Aktienmarkt wieder auf die Sprünge geholfen. Der Dax legte im frühen Handel um 0,52 …
Moderate Gewinne am Aktienmarkt nach US-Bankenstresstest
Konjunktur brummt - Deutsche sind weiter in Kauflaune
Nürnberg - Dank der boomenden Wirtschaft und glänzenden Arbeitsmarktlage zeigen sich die Verbraucher in Deutschland weiterhin in guter Konsumlaune.
Konjunktur brummt - Deutsche sind weiter in Kauflaune
Euro steigt auf 12-Monats-Hoch
Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat im frühen Handel seine Klettertour fortgesetzt und ist zwischenzeitlich erstmals seit einem Jahr über 1,14 US-Dollar gestiegen. Am …
Euro steigt auf 12-Monats-Hoch

Kommentare