+
Siemens-Chef Joe Kaeser. Die Kosten für den tiefgreifenden Konzernumbau dürften den Gewinn belastet haben. 

Für das neue Geschäftsjahr

Siemens will nach Umbau wieder Wachstum schaffen

München/Berlin - Der Elektrokonzern Siemens will nach dem radikalen Konzernumbau wieder Fahrt aufnehmen.

Für das neue Geschäftsjahr (30. September) hofft Konzernchef Joe Kaeser trotz der weltweiten Konjunktureintrübung auf ein moderates Wachstum des Umsatzes von zuletzt 75,6 Milliarden Euro, wie das Unternehmen in Berlin mitteilte.

Der Gewinn, der im vergangenen Geschäftsjahr kräftig durch Verkaufserlöse aufpoliert wurde, soll um mindestens 14 Prozent zulegen. Unter dem Strich verdiente Siemens 7,4 Milliarden Euro, nach 5,5 Milliarden Euro im Vorjahr.

Sein angepeiltes Renditeziel schaffte Kaeser mit 10,1 Prozent Marge im industriellen Geschäft knapp. Angepeilt war eine Marge von 10 bis 11 Prozent, bei diesem Ziel bleibt es auch für das neue Geschäftsjahr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Auf der Mobilfunkmesse MWC in Barcelona hat Samsung das Galaxy S9 und S9+ vorgestellt. Mit dem neuen Smartphone können unter anderem persönliche Emojis erstellt werden.
Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Der chinesische Milliardär Li Shufu ist Eigentümer von knapp einem Zehntel der Daimler-Aktien. Was hat der schillernde Unternehmer damit vor? Er verspricht: Die …
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. "Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen" seien nötig, um die Gewinne seiner …
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos

Kommentare