Nach Geburt 500 Euro pro Monat

Siemens contra Betreuungsgeld

München - Siemens macht dem Betreuungsgeld Konkurrenz: Mit einem Zuschuss von bis zu 500 Euro pro Monat will der Konzern seine Mitarbeiter ermuntern, nach der Geburt eines Kindes schnell wieder an den Arbeitsplatz zurückzukehren.

Wegen der regen Nachfrage habe der Vorstand beschlossen, das seit zwei Jahren bestehende Angebot zu verlängern, teilte Siemens am Freitag in München mit.

Für Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, erhalten die Mitarbeiter einen allgemeinen Zuschuss von 100 Euro pro Monat für die Betreuungskosten außer Haus. Mitarbeiter in Elternzeit, die schon während der ersten 14 Lebensmonate des Kindes in Teilzeit wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren, können sogar bis zu 500 Euro pro Kind und Monat für die Betreuungskosten erhalten.

Im vergangenen Jahr waren rund 13 000 Anträge auf den Kinderbetreuungszuschuss eingegangen. Siemens-Personalvorstand Brigitte Ederer wertet dies als Erfolg bei dem Bemühen, Beruf und Familie besser zu vereinbaren. „Der steuerfreie Kinderbetreuungszuschuss ist hier neben unserem Angebot an betriebsnahen Kinderbetreuungsplätzen ein ganz wichtiger Baustein.“

Trotz scharfer Kritik - auch aus der Wirtschaft - wird das Betreuungsgeld im kommenden Jahr eingeführt. Ab 1. August 2013 erhalten Eltern, die für ihr Kind im zweiten und dritten Lebensjahr keinen Kita-Platz oder keine staatlich geförderte Tagesmutter in Anspruch nehmen, zunächst 100 Euro monatlich, ab 2014 dann 150 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privates Geldvermögen wächst weiter
Frankfurt/Main (dpa) - Die privaten Haushalte in Deutschland sind trotz des Zinstiefs in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Ihr Geldvermögen kletterte im dritten …
Privates Geldvermögen wächst weiter
Anleger vorsichtig nach Rücksetzer an der Wall Street
Frankfurt/Main (dpa) - Ein Abverkauf von Aktien im späten Handel an der Wall Street hat die Anleger hierzulande am Mittwoch vorsichtig gestimmt. In Frankfurt verlor der …
Anleger vorsichtig nach Rücksetzer an der Wall Street
Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone
Nach Jahren der Finanzkrise verzeichnet Europas Wirtschaft wieder Wachstum. Doch der Aufschwung steht aus Sicht vieler Experten auf wackeligen Füßen. Nun dringen …
Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone
Zalando erreicht Wachstumsziele 2017
Berlin (dpa) - Der Modehändler Zalando hat nach einem starken Weihnachtsgeschäft seine Wachstumsziele für das Gesamtjahr 2017 erreicht. Der Umsatz stieg im vergangenen …
Zalando erreicht Wachstumsziele 2017

Kommentare