+
Zugproduktion im Siemens Werk Krefeld. Foto: Roland Weihrauch

Bis zu 700 Reisezugwagen

Siemens erhält von ÖBB Milliarden-Auftrag für neue Züge

München (dpa) - Siemens hat mit den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) einen Auftrag über die Lieferung von Zügen mit einem Gesamtwert von mehr als 1,5 Milliarden Euro unterzeichnet. Insgesamt soll der Konzern innerhalb der nächsten fünf Jahre bis zu 700 Reisezugwagen liefern.

Das teilte die Siemens-Zugsparte in München mit. Mit der Unterzeichnung ruft die ÖBB acht neunteilige Züge für den Tagverkehr und 13 siebenteilige Züge für den Nachtverkehr ab. Die Inbetriebnahme sei für 2022 geplant. Die Rahmenvereinbarung kann von der ÖBB auch über 2023 hinaus verlängert werden.

Die ÖBB hatte bereits Ende Juli mitgeteilt, sich im Rahmen des Vergabeverfahrens für Siemens entschieden zu haben. Siemens zufolge handelte es sich um eine der größten europaweiten Ausschreibungen für Reisezugwagen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ekelhaft“: Aldi verscheucht Obdachlose vom Gelände -  Kunde ist fassungslos
Ein Facebook-User kann nicht glauben, was er bei Aldi erlebt hat: Ein Mitarbeiter scheuchte eine Obdachlose vom Gelände - und lieferte eine abartige Erklärung.
„Ekelhaft“: Aldi verscheucht Obdachlose vom Gelände -  Kunde ist fassungslos
Alibaba-Chef Ma nimmt Job-Versprechen an Trump zurück
Einst lobte US-Präsident Donald Trump den Chef des chinesischen Handelsriesen Alibaba, Jack Ma, noch als "einen der besten Unternehmer der Welt". Zuvor hatte Ma rund …
Alibaba-Chef Ma nimmt Job-Versprechen an Trump zurück
Anleger wählen Ryanair-Führungsspitze wieder
Billigairline Ryanair liegt europaweit im Clinch mit Piloten und Flugbegleitern. Die Aktien der Airline verlieren an Wert, was auch Anleger ärgert. Dennoch wählten sie …
Anleger wählen Ryanair-Führungsspitze wieder
Dax steigt zeitweise über 12.300 Punkte - TecDax verliert
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Donnerstag weiter erholt. Am Nachmittag gewann der deutsche Leitindex 0,61 Prozent auf 12 293,00 Punkte. In der Spitze war er …
Dax steigt zeitweise über 12.300 Punkte - TecDax verliert

Kommentare