+
Die Skulptur "The Wings" des Star-Architekten Daniel Libeskind an der neuen Konzernzentrale von Siemens am Wittelsbacherplatz in München.

Überschuss von 1,9 Milliarden Euro

Siemens-Hauptversammlung im Zeichen des Umbaus - Gewinnsprung

München - Siemens-Chef Kaeser kann bei den Aktionären an diesem Mittwoch mit guten Zahlen aufwarten. Im ersten Quartal erzielte der Konzern mehr Gewinn.

Kurz vor der Hauptversammlung hat Siemens einen Gewinnschub gemeldet. Im ersten Geschäftsquartal stieg der Überschuss unter dem Strich um ein Viertel auf 1,9 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstagabend mitteilte. Der Konzern erhöhte seine Ergebnisprognose für das Gesamtjahr.

Die Hauptversammlung an diesem Mittwoch (10.00 Uhr) in München steht einmal mehr im Zeichen des Umbaus. Konzernchef Joe Kaeser dürfte den Aktionären die Börsenpläne für die Medizintechnik-Sparte und seine Digitalisierungsstrategie vorstellen. In den vergangenen Monaten hatte Kaeser das Unternehmen mit milliardenschweren Zukäufen zunehmend auf Software und Industrie 4.0 ausgerichtet.

Aber auch an der Aufsichtsratsspitze steht ein Wechsel an: Chefkontrolleur Gerhard Cromme dürfte bei dem Anlegertreffen den früheren SAP-Co-Chef Jim Hagemann Snabe zu seinem Nachfolger küren. Aktionärsschützer hatten die Entscheidung bereits begrüßt. Snabe gilt als ausgewiesener Digitalisierungsexperte und sei damit praktisch eine „Idealbesetzung“, sagte Daniela Bergdolt von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW).

Nach dem Gewinnsprung im ersten Quartal setzte sich Siemens höhere Ziele. Auf Jahressicht peilt der Konzern je Aktie einen Gewinn von 7,20 Euro bis 7,70 an. Damit könnte der Konzern unter dem Strich 2016/17 (30. September) bis zu 6,55 Milliarden Euro verdienen. Zuvor hatte Kaeser lediglich mit 6,80 bis 7,20 Euro Gewinn je Aktie gerechnet.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Überraschung in der Flugzeugindustrie: Airbus steigt bei der C-Serie des kanadischen Konkurrenten Bombardier ein. Der Coup ist politisch delikat - denn Bombardier ist im …
Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger sind am Dienstag in den letzten Handelsminuten in Deckung gegangen. Der Dax beendete den Tag 0,07 Prozent tiefer bei 12 995,06 Punkten.
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Je länger sich die Brexit-Verhandlungen hinziehen, desto schwieriger wird es für Unternehmen zu planen. Deshalb macht die Wirtschaft zunehmend Druck. Vor allem die …
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern

Kommentare