Siemens und ABB hoffen nach US-Stromausfall auf Großauftrag

- Hamburg - Nach dem größten Stromausfall in der US-Geschichte hoffen Siemens und das schweizerisch-schwedische Unternehmen ABB nach Angaben der "Financial Times Deutschland" auf Aufträge für die notwendige Modernisierung des amerikanischen Stromnetzes. Siemens und ABB rechnen sich dabei Vorteile gegenüber dem US-Konzern General Electric (GE) aus.

<P>"Wir gehen davon aus, dass wir den betroffenen Energieversorgern diese Woche ein erstes Maßnahmenpaket offerieren können," sagte der zuständige Siemens-Manager Tom Garrity der FTD. Ähnlich äußerte sich ein ABB-Sprecher in Zürich: "Wir stehen mit unserem gesamten Portfolio bereit."</P><P>Siemens und ABB sind in der Sparte Energietechnik weltweit die größten Dienstleister. Da sich General Electric in diesem Segment vor allem auf den Bau und Vertrieb von Generatoren konzentriert, haben die beiden Konzerne nach Angaben der Zeitung gute Chancen, bei der Aufrüstung der US-Verteilernetze zum Zug zu kommen. US- Energieminister Spencer Abraham hat die Kosten für die notwendige Modernisierung des Netzes mit rund 50 Milliarden Dollar beziffert.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Frankfurt/Main (dpa) - Deutschland zählt einer Studie zufolge zu den Top-Adressen für ausländische Investoren in Europa. Im vergangenen Jahr investierten Unternehmen aus …
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Wichtige Hürden vor der Auszahlung frischer Kredite an Griechenland sind bereits genommen. Aber ein alter Streit holt die Unterhändler immer wieder ein.
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Der BER ist nicht fertig, aber schon zu klein. Daher wird der Ausbau geplant - jedoch für kleineres Geld als bisher. Flughafenchef Lütke Daldrup muss sich derweil Fragen …
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Berlin (dpa) - Der deutsche Marktführer Flixbus übernimmt Hellö, das Fernbusgeschäft der Österreichischen Bundesbahnen. Ab August sollen die Hellö-Linien in das …
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB

Kommentare