+
Siemens-Chef Peter Löscher

Siemens steigt komplett aus Atomgeschäft aus

München - Der Münchner Siemens-Konzern will sich komplett aus dem Atomgeschäft verabschieden. “Das Kapitel ist für uns abgeschlossen“,

Das sagte Konzernchef Peter Löscher dem “Spiegel“ laut Vorabmeldung. Die Entscheidung sei die Antwort seines Unternehmens “auf die klare Positionierung von Gesellschaft und Politik in Deutschland zum Ausstieg aus der Kernenergie“ nach der Atomkatastrophe von Fukushima.

Anstatt sich am Bau kompletter Kernkraftwerke zu beteiligen, will der Konzern laut Löscher künftig nur noch Komponenten wie Dampfturbinen liefern, die auch bei konventionellen Kraftwerken zum Einsatz kommen. Zu dem seit längerem geplanten Atom-Joint-Venture mit dem russischen Rosatom-Konzern werde es nun nicht mehr kommen, kündigte der Siemens-Chef in dem Interview an. Stattdessen wolle man mit dem Partner “auf anderen Feldern“ zusammenarbeiten.

Die 30 Topverdiener unter den deutschen Konzern-Bossen 2010

So viel kassierten die Bosse der Dax-Konzerne 2011

Löscher stuft die geplante Energiewende in Deutschland als “Jahrhundertprojekt“ ein: Das Ziel, den Ökostrom-Anteil bis 2020 auf 35 Prozent zu erhöhen, hält er nach eigenen Worten für erreichbar.

Auch in der Euro-Diskussion unterstützt Löscher den Kurs von Angela Merkel. “Wir stehen voll hinter der weiteren europäischen Integration und den Europazielen der Bundeskanzlerin“, sagte der Siemens-Chef dem “Spiegel“. Er rechne nicht mit einem Zerfall der Euro-Zone. “Dieser Fall wird nicht eintreten“, sagte Löscher. “Davon bin ich überzeugt“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
München/Flensburg (dpa) - BMW hat 11.700 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet. Das Programm sei für die SUV-Modelle X5 und X6 entwickelt worden, …
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Bei der Konkurrenz von Volvo ist der chinesische Investor Geely schon länger in Boot. Nun kauft er sich beim deutschen Oberklasse-Autobauer Daimler ein - als größter …
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Krisengebeutelt? Von wegen. Der Volkswagen-Konzern legte 2017 das erfolgreichste Geschäftsjahr seines Bestehens hin. Worauf der Aufschwung von Europas größtem Autobauer …
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?
Europas Recycling-Unternehmen sind einem großen Problem ausgesetzt. Die Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Das hat einen bestimmten Grund.
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?

Kommentare