Millionendeal

Siemens baut 175 Stadtbahnen für San Francisco

San Francisco/München - Siemens hat seinen bisher größten Auftrag für den US-Nahverkehr an Land gezogen. Der Millionendeal sei ein "Meilenstein", so der Elektrokonzern.

Die Verkehrsbehörde von San Francisco habe 175 Stadtbahnwagen im Wert von 648 Millionen Dollar (503 Mio Euro) bestellt, teilte das Unternehmen am Freitagabend mit. Hinzu komme eine Option über weitere 85 Wagen. Siemens festige damit seine Position als US-Marktführer in diesem Segment. Gebaut werden die Züge im Siemens-Werk in Sacramento im US-Bundesstaat Kalifornien. Die ersten Züge sollen ab Ende 2016 ausgeliefert werden.

„Der Auftrag aus San Francisco ist für Siemens ein Meilenstein in der Geschichte unseres US-Geschäfts“, erklärte Jochen Eickholt, Chef der Bahnsparte von Siemens. Nach Angaben des Unternehmens stammt jede dritte Straßen- oder Stadtbahn in den USA heute von Siemens.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coburger Investor übernimmt Fahrradhersteller Mifa
Sangerhausen (dpa) - Der Coburger Manager Stefan Zubcic hat den insolventen Fahrradbauer Mifa aus dem Süden Sachsen-Anhalts gekauft.
Coburger Investor übernimmt Fahrradhersteller Mifa
Währungshüter wollen im Herbst über Kurs berate
Europas Währungshüter halten trotz wachsender Kritik an ihrem Kurs fest. Einen weiteren Hinweis, wann die EZB den Geldhahn wieder zudrehen wird, gibt es vorerst nicht. …
Währungshüter wollen im Herbst über Kurs berate
Dax reagiert nur kurz positiv auf EZB-Aussagen
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat nicht nachhaltig positiv auf geldpolitische Aussagen der Europäischen Zentralbank (EZB) reagiert.
Dax reagiert nur kurz positiv auf EZB-Aussagen
Krombacher verschiebt Preiserhöhung für Flaschenbier
Kreuztal (dpa) - Gute Nachricht für Biertrinker: Der Pils-Marktführer Krombacher verschiebt seine Preiserhöhung für Flaschenbier auf unbestimmte Zeit.
Krombacher verschiebt Preiserhöhung für Flaschenbier

Kommentare