Siemens: Milliarden-Aufträge durch Konjunkturprogramme

München - Siemens erwartet einen Milliarden-Profit aus den weltweiten Konjunktur-Spritzen: Der Elektrokonzern hofft in den kommenden drei Geschäftsjahren Aufträge von rund 15 Milliarden Euro zu bekommen.

Rund 6 Milliarden Euro davon dürften auf umweltfreundliche Technologien entfallen, teilte Siemens am Montag mit. Damit werde deren Anteil am Gesamtumsatz deutlich steigen. “Der teilweise starke Rückgang der privaten Nachfrage in der schlimmsten Krise der Weltwirtschaft seit Jahrezehnten wird durch die staatlichen Maßnahmen zumindest abgefedert“, erklärte Konzernchef Peter Löscher. “Dies sollte auch eine stabilisierende Wirkung auf das Siemens-Geschäft haben.“

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer sagt Trump Milliardeninvestitionen in den USA zu
Leverkusen/New York - Bayer und Monsanto wollen den künftigen US-Präsidenten Donald Trump mit Investitionen und US-Arbeitsplätzen von ihrer Fusion überzeugen.
Bayer sagt Trump Milliardeninvestitionen in den USA zu
Bis zu 90 Prozent: Deutsche Bank will Boni kürzen
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank könnte Medienberichten zufolge schon bald drastische Einschnitte bei den Boni ihrer Mitarbeiter verkünden.
Bis zu 90 Prozent: Deutsche Bank will Boni kürzen
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
London - Theresa May kündigte am Dienstag den klaren Bruch mit der EU an. In unserer Zeitung erklärt der Präsident des Münchner ifo-Instituts, Clemens Fuest, wie teuer …
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
New York - Bis 2050 wird einer Studie zufolge mehr Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmen als Fische - wenn nicht schnell gehandelt wird. Genau das tun jetzt 40 große …
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren

Kommentare