Siemens: Präzises Angebot für Alstom

- München - Siemens hat nach Informationen des Finanzblattes "La Tribune" ein "sehr präzises Angebot" für Alstom vorgelegt, das eine Zerschlagung des französischen Konkurrenten vermeidet. Der Münchner Konzern gebe auch Beschäftigungsgarantien, berichtet die Zeitung. Siemens wolle verhindern, dass Alstom dank weiterer Staatshilfen die Preise drücke und damit die Rentabilität der eigenen Geschäfte gefährde. Alstom baut neben Schiffen vor allem Turbinen und Züge und ist damit Konkurrent von Siemens in Kerngeschäften. Das Angebot könnte sich auf Gemeinschaftsunternehmen in Kernsparten erstrecken.

<P>Siemens sei speziell weder an Alstoms Bahntechnik noch an seinen Gasturbinen interessiert, obwohl es die Qualität der Produkte schätze. Interesse habe Siemens "an der Gesamtheit, mit seinen Marktanteilen und vor allem dem Geschäftspotenzial bei der Wartung", schreibt das Blatt. </P><P>"Sein Traum: General Electric den Spitzenplatz auf dem Weltmarkt der Energieproduktion zu entreißen." Verhandlungsnahe Kreise erklärten, eine Einigung mit Brüssel über die Alstom-Sanierung sei nicht vor Montag zu erwarten.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Außenhandel legt kräftig zu - Aigner (CSU): „Aufschwung kommt bei Menschen an“
Die bayerische Wirtschaft hat vergangenes Jahr noch mehr ins Ausland verkauft und dort auch viel mehr Geld für Einkäufe ausgegeben. Nur das Zugpferd macht Sorgen.
Bayerischer Außenhandel legt kräftig zu - Aigner (CSU): „Aufschwung kommt bei Menschen an“
Camelicious: Babynahrung mit Kamelmilch soll bald auf den Markt kommen 
Schon seit Jahrhunderten schwören Wüstenbewohner auf Kamelmilch. Bis heute finden sich Milch und Fleisch der Tiere in Restaurants. Was sich die Firma Camelicious aber …
Camelicious: Babynahrung mit Kamelmilch soll bald auf den Markt kommen 
Bilfinger verlangt Schadenersatz von Ex-Vorständen
Es ist ein spektakulärer Schritt: Ein Konzern will Schadenersatz von früheren Vorständen. Im Raum steht eine Millionensumme.
Bilfinger verlangt Schadenersatz von Ex-Vorständen
Qualcomm hebt Gebot für Chipfirma NXP an
Schon seit Herbst 2016 versucht der Chipkonzern Qualcomm, den Halbleiter-Spezialisten NXP zu übernehmen. Nun sollen die widerspenstigen Aktionäre mit einem höheren Preis …
Qualcomm hebt Gebot für Chipfirma NXP an

Kommentare