Interne Untersuchung

Siemens: Vertrag von Betriebsratschef wird geprüft

München - Der Siemens-Konzern hat eine interne Untersuchung zum Vertrag von Betriebsratschef Lothar Adler eingeleitet. Es habe sich "Klärungsbedarf bezüglich arbeitsrechtlicher Fragen aus der Vergangenheit" ergeben.

Dies teilte ein Siemens-Sprecher am Mittwoch in München mit. Nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" geht es dabei um eine deutliche Gehaltsanhebung für Adler vor etwa fünf Jahren.

Der Siemens-Sprecher wollte sich nicht dazu äußern, ob es bei der Prüfung um das Gehalt Adlers geht. Ein Sprecher Adlers lehnte gegenüber der "SZ" eine Stellungnahme ab.

Das Blatt berichtete unter Berufung auf Insider, der Arbeitnehmervertreter habe vor fünf Jahren nach seinem Aufstieg zum Gesamtbetriebsratschef eine Gehaltserhöhung um deutlich mehr als 100.000 Euro bekommen. Er erhalte mehr als 200.000 Euro Fixgehalt pro Jahr sowie erfolgsabhängig weitere bis zu 100.000 Euro pro Jahr.

Der 64-jährige Adler will nicht mit dem Erreichen der Altersgrenze von 65 Jahren Schluss bei Siemens machen, sondern noch ein Jahr dranhängen. Der Konzern-Sprecher bestätigte, dass Adler diesen Wunsch bereits vor Monaten gegenüber Löscher und der ebenfalls ausgeschiedenen Arbeitsdirektorin Brigitte Ederer vorgebracht habe. Jüngst habe er dies erneut gegenüber dem neuen Siemens-Chef Joe Kaeser vorgebracht. Dieser habe "eine sorgfältige Prüfung des Sachverhalts zugesagt und unmittelbar veranlasst".

afp

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lufthansa: Kein Interesse an Air-Berlin-Langstrecke
Welche Teile der insolventen Air Berlin können gerettet werden? Die Gläubiger beraten heute über mögliche Lösungen. Ein Konzern prescht mit einem konkreten Angebot vor - …
Lufthansa: Kein Interesse an Air-Berlin-Langstrecke
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Genf (dpa) - Der Welthandel wächst in diesem Jahr nach einer neuen Prognose der Welthandelsorganisation (WTO) fast dreimal so stark wie 2016 und deutlich stärker als …
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Studie: Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise
Bonn (dpa) - Fehlende Grundstücke und fehlendes Baurecht sind nach einer neuen Studie des Bundes die entscheidende Hürde für bezahlbare neue Wohnungen in Deutschlands …
Studie: Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise

Kommentare