Siemens: VA-Tech-Kauf fast perfekt

- Wien - Nach monatelangem Übernahmepoker ist der milliardenteure Kauf des österreichischen Anlagenbauers VA Tech durch Siemens praktisch perfekt. Nach Ablauf der Frist für das Übernahmeangebot verfügt Siemens über mehr als 90 Prozent der Aktien. "Wir haben eine wesentliche Hürde genommen, das ist sehr erfreulich für uns", sagte ein Siemens-Sprecher. Die EU-Wettbewerbshüter müssen die Transaktion allerdings erst noch genehmigen.

Siemens rechnet mit Vorbehalten insbesondere bei den Wasserkraftaktivitäten. Ein Verkauf dieses VA-Tech-Teils gilt daher als wahrscheinlich.<BR><BR>Mit dem Erreichen der Quote von mehr als 90 Prozent sei eine wesentliche Bedingung des Übernahmeangebots erfüllt, erklärte die Siemens AG Österreich. Der Vorstand des VA-Tech-Konzerns nahm die Übernahme durch Siemens als "klare Entscheidung der Aktionäre" zur Kenntnis. Generaldirektor Klaus Sernetz, kündigte seinen Rücktritt an. "Ich werde die mir im Vertrag zugesicherte Ausstiegsmöglichkeit bei einem Eigentümerwechsel sicher wahrnehmen. Ich gehe", sagte Sernetz der Tageszeitung "Die Presse".<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Goldman Sachs und Bank of America schreiben Verlust
New York/Charlotte (dpa) - Die von US-Präsident Donald Trump vorangetriebene Steuerreform macht den großen Banken des Landes weiter zu schaffen.
Goldman Sachs und Bank of America schreiben Verlust
Bitcoin stürzt unter 10 000 US-Dollar ab
Nach dem Höhenflug folgt der Fall: Gegenüber dem Rekordhoch von Mitte Dezember hat sich der Wert der wichtigsten Digitalwährung in kurzer Zeit halbiert. Die …
Bitcoin stürzt unter 10 000 US-Dollar ab
Dax moderat im Minus - Anleger bleiben vorerst vorsichtig
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger am Mittwoch verstärkt Vorsicht walten lassen. Auch wenn aktuell an der Wall Street wieder steigende …
Dax moderat im Minus - Anleger bleiben vorerst vorsichtig
2,37 Mrd. Euro: Mega-Deal zwischen Nestlé und Ferrero
Schon seit längerem plant Lebensmittelkonzern Nestlé, sich von seiner US-Süßigkeitensparte zu trennen. Über den Käufer ist auch schon spekuliert worden. Jetzt ist der …
2,37 Mrd. Euro: Mega-Deal zwischen Nestlé und Ferrero

Kommentare