+
Bald soll bis zu 10000 Siemens-Mitarbeitern Kurzarbeit drohen.

Siemens weitet Kurzarbeit aus

München - Bis zum April sollen rund 7400 Mitarbeiter in Kurzarbeit sein. Neben Werken in Cham, Amberg und Neustadt an der Saale seien vor allem Standorte von Osram betroffen, teilte das Unternehmen mit.

Derzeit sind den Angaben zufolge rund 4600 der insgesamt 131 000 Siemens-Mitarbeiter in Deutschland in Kurzarbeit. Ziel sei es, Arbeitsplätze zu erhalten. Dazu nutze Siemens neben Kurzarbeit auch Maßnahmen wie Arbeitszeitverkürzung, den Abbau von Überstundenkonten oder Versetzungen zwischen unterschiedlich ausgelasteten Werken, hieß es. Nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung“ droht sogar bis zu 10 000 Mitarbeitern in den nächsten Monaten Kurzarbeit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Berlin (dpa) - Der Verkaufspoker um die insolvente Air Berlin tritt heute in eine neue Phase. Für die Techniktochter mit 900 Beschäftigten endet die Bieterfrist. Bislang …
Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Stuttgart (dpa) - Nach den weitreichenden Zukunfts-Entscheidungen der vergangenen Wochen richtet sich der Blick beim Autobauer Daimler nun erst einmal wieder auf das …
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen

Kommentare