+
"Singapore Girl", die Stewardess, die seit mehr als 30 Jahren weltweit für Singapurs Fluglinie Singapore Airlines wirbt. Die Fluglinie nimmt ab März 2010 auch München ins Programm.

Singapore Airlines nimmt München ins Programm

München - Singapore Airlines macht der Lufthansa auf der Strecke München-Singapur Konkurrenz. Die Fluggesellschaft aus dem südostasiatischen Stadtstaat startet vom 28. März 2010 an in die bayerische Landeshauptstadt.

Das teilte die Airline am Dienstag mit. Es soll fünf Flüge die Woche geben. Die Maschine fliegt von München nach Manchester in Großbritannien weiter. Bislang flog Singapore Airlines in Deutschland nur nach Frankfurt. Lufthansa bietet seit Juni 2008 Direktflüge zwischen München und Singapur an.

“Als wichtiges Geschäfts- und Kulturzentrum, das Tradition und Moderne erfolgreich verbindet und in eine spektakuläre Landschaft gebettet ist, bietet München etwas für jedermann“, sagte der für Marketing zuständige Vizepräsident von Singapore Airlines, Huang Cheng Eng.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare