Sinkende Inlandsnachfrage bei Industrieprodukten

- Die Nachfrage für Industrie-Erzeugnisse ist im August trotz fehlender Großaufträge leicht um 0,6 Prozent gestiegen. Allerdings blieb das Ordervolumen im Inland um ein Prozent erneut hinter den Zahlen des Vormonats zurück. Dagegen legten die Auslandsaufträge spürbar um 2,4 Prozent zu, wie das Bundeswirtschaftsministerium am Dienstag in Berlin mitteilte.

<P>Berlin - Regional betrachtet stiegen die Bestellungen den Angaben zufolge in den alten Bundesländern um 0,8 Prozent, im Osten gingen sie um zwei Prozent zurück. Im aussagekräftigeren Zweimonatsvergleich stieg die Nachfrage in der Industrie von Mai/Juni auf Juli/August um 1,5 Prozent. Auch hier lag die Auslandsnachfrage mit 2,8 Prozent deutlich über dem Inlandszuwachs von 0,3 Prozent. Allerdings blieb sie in diesen zwei Monaten um 2,2 Prozent hinter den Ergebnissen des Vorjahreszeitraums zurück.</P><P><BR>Innerhalb der industriellen Hauptgruppen ging den Angaben zufolge die Nachfrage bei den Konsumgütern von Mai/Juni auf Juli/August um 0,2 Prozent zurück. Vorleistungsgüter verbuchten mit 3,0 Prozent ein deutliches Plus, Investitionsgüter legten um 0,6 Prozent zu. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Irischer Spielwarenhändler kauft deutsche Toys-R-Us-Läden
Der Schriftzug Toys R Us wird verschwinden, die fast 100 Spielzeugläden des einstigen US-Giganten im deutschsprachigen Raum sollen aber unter der Regie eines neuen …
Irischer Spielwarenhändler kauft deutsche Toys-R-Us-Läden
Allianz gegen Autobranche: Treuhänder soll Unfalldaten hüten
Autounfälle sind immer ärgerlich, auch wenn sie glimpflich ausgehen. Und ganz grundsätzlichen Ärger darum gibt es nun auch zwischen Versicherungen und Autoherstellern.
Allianz gegen Autobranche: Treuhänder soll Unfalldaten hüten
Dax schließt etwas leichter
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich auch am Freitag vorwiegend zurückgehalten. Wie schon während der vergangenen zwei Handelstage …
Dax schließt etwas leichter
Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung
Rastatt/Berlin (dpa) - Der Einbruch der Bahn-Tunnelbaustelle in Rastatt und die folgende Sperrung der Rheintalbahn haben nach einer Studie einen volkswirtschaftlichen …
Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung

Kommentare