Slowenien am Ziel: Aufnahme in die Eurozone 2007

- Brüssel - Slowenien, wirtschaftliches Musterland unter den jüngsten zehn EU-Mitgliedern, ist am Ziel: Zum 1. Januar 2007 kann das Land den Euro einführen. Die Finanzministers der Euro-Gruppe bereiteten den letzten nötigen Beschluss vor.

Nach Angaben von Luxemburgs Finanzminister Jean-Claude Juncker, dem Vorsitzenden der Euro-Gruppe, billigte die Runde den von der EU-Kommission vorgeschlagenen Wechselkurs. Der Euro wird bei 239,64 Tolar festgesetzt. Alle 25 EU-Finanzminister werden der Aufnahme Sloweniens zu diesem Kurs am Dienstag zustimmen. Slowenien ist dann 13 Mitglied der Eurozone.

Ungeachtet hoher Ölpreise und der starken Inflation sehen Juncker und EU-Währungskommissar Joaquín Almunia die Wirtschaft der Eurozone auf gutem Wachstumskurs. Almunia glaubt, dass sich im Herbstgutachten der Kommission die bisherige Wachstumsprognose für 2006 auf jeden Fall bei 2,1 Prozent bestätigen werde.

Almunia und Juncker warnten davor, im momentanen Aufschwung die Chance auf einen spürbaren Abbau der Haushaltsdefizite zu verspielen. "Die Regierungen der Eurozone zeigen wenig Begeisterung, ihre Finanzen zu sanieren", sagte Juncker. Almunia ergänzte: "Wir müssen die Lektionen der Vergangenheit lernen." Wer jetzt die Staatsfinanzen nicht in den Griff bekomme, laufe beim nächsten Abschwung Gefahr, die Vorgaben des Stabilitätspaktes zu brechen. "Das macht uns Sorge."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erste Stahl-Tarifrunde ohne Ergebnis
Zum Auftakt der diesjährigen Stahl-Tarifrunde haben sich IG Metall und Arbeitgeber zunächst ohne Ergebnis getrennt. Die Verhandlungen sollen in knapp zwei Wochen …
Erste Stahl-Tarifrunde ohne Ergebnis
Opel-Verkauf an Peugeot schon Anfang März?
Paris - Der geplante Kauf des deutschen Autoherstellers Opel durch den französischen Konkurrenten PSA Peugeot Citroën soll einem Medienbericht zufolge bereits in der …
Opel-Verkauf an Peugeot schon Anfang März?
Paris: Beschäftigungszusagen bei Opel-Übernahme einhalten
Die Regierungen in Paris und Berlin waren von der geplanten Auto-Ehe von PSA und Opel überrascht. Nun pochen sie darauf, dass Abmachungen zur Beschäftigung weiter gelten.
Paris: Beschäftigungszusagen bei Opel-Übernahme einhalten
Unruhe im Textilhandel: Deutsche Verbände warnen Bangladesch
Dhaka (dpa) - Kurz vor dem internationalen Bekleidungsgipfel in der bangladeschischen Hauptstadt Dhaka am Samstag haben deutsche Gewerkschaften und Verbände die dortige …
Unruhe im Textilhandel: Deutsche Verbände warnen Bangladesch

Kommentare