+
Snoopy als Pappfigur auf der Frankfurter Buchmesse

Snoopy hat ein neues Herrchen

Cincinnati - Das berühmte Comic-Hündchen Snoopy wechselt den Besitzer: Der Medienkonzern E.W.Scripps verkauft Snoopy und die restlichen "Peanuts". Beim Preis handelt es sich jedoch nicht um Peanuts...

“Snoopy“ hat einen neuen Besitzer. Der Medienkonzern E.W.Scripps verkauft den berühmten Comic-Hund, seinen Freund Charlie Brown und die restlichen “Peanuts“ für 175 Millionen Dollar (130 Millionen Euro) an die Iconix Brand Group, wie Scripps am Dienstag mitteilte.

20 Prozent der Anteile erhält allerdings die Familie des “Peanuts“-Zeichners Charles Schulz, die dafür auch ein Fünftel des Kaufpreises übernimmt. Mit den Lizenzen für die “Peanuts“, die auf zahlreichen Kleidungsstücken, Taschen und Gebrauchsgegenständen abgedruckt sind, wird jährlich ein Umsatz von mehr als zwei Milliarden Dollar erzielt. Iconix gehört eine Reihe von Kleidermarken wie die Unterwäsche-Serie Joe Boxer.

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auftakt der Post-Tarifverhandlungen: Verdi fordert 6 Prozent
Der Deutschen Post geht es gut, auch dank des Paketbooms im Online-Handel. Also bezahlt die Beschäftigten doch endlich deutlich besser, fordert die Gewerkschaft Verdi. …
Auftakt der Post-Tarifverhandlungen: Verdi fordert 6 Prozent
Airline-Gründer Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki
Nach 15 Stunden war die Überraschung perfekt. Der österreichische Gläubigerausschuss ist einstimmig dafür, dass Ex-Rennfahrer Niki Lauda die Airline Niki bekommt. Die …
Airline-Gründer Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki
Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki-Airline
Nach 15 Stunden war die Überraschung perfekt. Der österreichische Gläubigerausschuss ist einstimmig dafür, dass Ex-Rennfahrer Niki Lauda die Airline Niki bekommt. Die …
Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki-Airline
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Europa will zu den USA und China in der digitalen Welt aufschließen. Wie das funktionieren soll, war in diesem Jahr zentrales Thema der Digitalkonferenz DLD.
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern

Kommentare