+
Die Zahl der Erwerbstätigen ist von April bis Juni 2015 binnen Jahresfrist um 0,4 Prozent auf rund 42,8 Millionen gestiegen. Foto: Jan Woitas

So viele Erwerbstätige in einem zweiten Quartal wie noch nie

Wiesbaden (dpa) - Der Boom am Arbeitsmarkt geht weiter, verliert aber etwas an Tempo. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes stieg der Zahl der Erwerbstätigen von April bis Juni 2015 binnen Jahresfrist um 0,4 Prozent auf rund 42,8 Millionen.

Das war der höchste Stand in einem zweiten Quartal seit der Wiedervereinigung, wie die Behörde erklärte. Allerdings fiel der Zuwachs geringer aus als in den vier vorangegangenen Quartalen.

Im Vergleich zum Jahresbeginn 2015 lag der Anstieg zudem unterhalb des Durchschnitts der letzten fünf Jahre. Die Frühjahrsbelebung sei vor allem aufgrund des milden Winterwetters etwas geringer ausgefallen, erklärten die Statistiker.

Insbesondere im Dienstleistungsbereich stieg die Zahl der Erwerbstätigen binnen Jahresfrist. Im Baugewerbe sowie in der Land- und Forstwirtschaft und Fischerei sank sie hingegen.

Deutlich mehr Menschen als im zweiten Quartal 2014 hatten einen sozialversicherungspflichtigen Job. Ihre Zahl stieg um 271 000 (plus 0,7 Prozent) auf 38,5 Millionen. Zugleich gab es weniger Selbstständige einschließlich mithelfender Familienangehöriger. Mit 4,3 Millionen sank die Zahl um 2,2 Prozent auf das Niveau des Jahres 2004. Als Gründe nannten die Statistiker den Rückgang bei mithelfenden Familienangehörigen und das derzeit geringe Niveau der staatlichen Förderung von selbstständigen Tätigkeiten.

Mitteilung Bundesamt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax kommt nicht in Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich nur wenig von der Stelle bewegt. Am Nachmittag notierte der deutsche Leitindex 0,12 Prozent tiefer bei 12 643,75 Punkten. Damit …
Dax kommt nicht in Schwung
Fit für den Alltag? Die Elektromobilität und ihre Tücken
Holzkirchen - Der Staat würde gerne mehr E-Autos auf den Straßen sehen, doch trotz Kaufprämie ist das Interesse schwach. Noch ist die Technologie teuer, bietet geringe …
Fit für den Alltag? Die Elektromobilität und ihre Tücken
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Seit Monaten zittern deutsche Autobauer vor einer geplanten Produktionsquote von Elektroautos in China. Laut Außenminister Gabriel können die Hersteller aufatmen. Die …
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Heute schon Weidemilch gekauft? Dieses Urteil sollten Sie kennen
Milch darf als "Weidemilch" beworben werden, auch wenn die dafür gemolkenen Kühe nicht mehr als 120 Tage jährlich auf der Weide stehen. Das entschied …
Heute schon Weidemilch gekauft? Dieses Urteil sollten Sie kennen

Kommentare