Kündigung des Kooperationsvertrags mit Ismaik: So hat 1860 hat entschieden

Kündigung des Kooperationsvertrags mit Ismaik: So hat 1860 hat entschieden
+
Den großen Arbeitskräftebedarf sehen die Arbeitsmarktforscher auch im Baugewerbe: Foto: Alexander Heinl

IAB-Erhebung

So viele freie Stellen wie nie zuvor

Nürnberg (dpa) - In deutschen Unternehmen gibt es so viele freie Stellen wie nie zuvor. Im zweiten Quartal seien insgesamt 1,1 Millionen Arbeitsplätze unbesetzt gewesen, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in einer Erhebung.

Dies seien 35 000 mehr als im ersten Quartal 2017 und sogar 114 000 mehr als vor einem Jahr.

Das Forschungsinstitut der Bundesagentur beruft sich dabei auf eine regelmäßige repräsentative Betriebsbefragung. Auf diese Weise würden auch Jobangebote erfasst, die Firmen der Bundesagentur für Arbeit nicht melden.

Wie die Erhebung zeigt, entwickelt sich inzwischen auch die Industrie wieder stärker zur Jobmaschine. Im zweiten Quartal gab es dort 124 000 freie Stellen - 6000 mehr als im ersten Quartal und 24 000 mehr als vor einem Jahr.

Großen Arbeitskräftebedarf sehen die Arbeitsmarktforscher auch im Baugewerbe: Dort gab es zwischen April und Juni 101 000 zu besetzende Stellen; 13 000 als zum Jahresanfang und 3000 mehr als vor einem Jahr.

IAB-Pressemitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ikea im Visier: Geht es dem Möbelriesen jetzt an den Kragen?
Die EU-Kommission geht seit geraumer Zeit mit Nachdruck gegen mögliche Steuervorteile großer Konzerne in der EU vor. Diesmal erwischt es einen europäischen Konzern.
Ikea im Visier: Geht es dem Möbelriesen jetzt an den Kragen?
Dax startet fest mit Rückenwind aus New York
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat stark zulegen können. Der deutsche Leitindex baute seine frühen Gewinne bis zum Mittag auf deutliche 1,42 Prozent und 13.290,14 Punkte …
Dax startet fest mit Rückenwind aus New York
EU-Kommission nimmt Ikea-Steuerdeals ins Visier
Die EU-Kommission geht seit geraumer Zeit mit Nachdruck gegen mögliche Steuervorteile großer Konzerne in der EU vor. Diesmal erwischt es einen europäischen Konzern.
EU-Kommission nimmt Ikea-Steuerdeals ins Visier
Amazon will Ladengeschäfte in Deutschland eröffnen
Es ist nur eine Frage der Zeit, wann der weltgrößte Online-Händler auch hierzulande eigene stationäre Läden eröffnet. In den USA baut Amazon die stationäre Präsenz mit …
Amazon will Ladengeschäfte in Deutschland eröffnen

Kommentare