+
Die betroffene Software stellt nach DFS-Angaben den Lotsen alle für den Flugverlauf wichtigen Daten zur Verfügung. Foto: Uli Deck

Fluglotsen fehlen Daten

Software-Panne bei Flugsicherung: Lufthansa streicht Flüge

Frankfurt/Langen (dpa) - Die Software-Probleme bei der Deutschen Flugsicherung (DFS) haben nach Angaben der Lufthansa zu Wochenbeginn auch Auswirkungen auf den Flugbetrieb. Allein Lufthansa müsse am Montag in Frankfurt 22 Flüge streichen.

Davon seien insgesamt 2000 Passagiere betroffen, wie ein Sprecher der Lufthansa am Sonntagabend mitteilte. Passagiere sollten sich vor ihrem Abflug über den aktuellen Status ihres Fluges informieren, hieß es weiter.

Ein Software-Problem bei den Fluglotsen schränkt den Luftverkehr schon seit Tagen über weiten Teilen Deutschlands ein. Die Sicherheit des Luftverkehrs sei aber nicht gefährdet, hatte die DFS betont. Bereits seit Mittwochabend hat das bundeseigene Unternehmen die Verkehrsmenge für den Luftraum um ein Viertel reduziert, der von Langen bei Frankfurt aus kontrolliert wird.

Die betroffene Software stellt nach früheren DFS-Angaben den Lotsen alle für den Flugverlauf wichtigen Daten jedes Fluges zur Verfügung. Das sind beispielsweise Flugzeugtyp, Flugstrecke und die erwartete Überflugzeit. Die übrigen Sicherungssystems stünden uneingeschränkt zur Verfügung, und auch die übrigen Zentren der Flugsicherung für andere Lufträume seien nicht betroffen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Arbeitgeber sehen Fachkräftemangel durch Frührente verstärkt
Hunderttausende Arbeitnehmer sind abschlagsfrei mit mindestens 63 in Rente gegangen. Arbeitgeberverbände warnen vor einer Ausweitung des Fachkräftemangels. Es gibt aber …
Arbeitgeber sehen Fachkräftemangel durch Frührente verstärkt
Bericht: Volkswagen kalkuliert bei neuen Elektroautos mit Minus-Geschäft
Volkswagen möchte den Fokus künftig auf Elektromobilität legen. Angeblich wird der deutsche Autokonzern mit seiner E-Offensive jedoch zunächst Verluste einfahren. Alle …
Bericht: Volkswagen kalkuliert bei neuen Elektroautos mit Minus-Geschäft
Boeing: Abstürze und schwere Mitarbeiter-Vorwürfe - jetzt zeigt sich das Ausmaß der Verluste
Nach zwei Flugzeugabstürzen in kurzer Zeit steht Boeing heftig unter Druck. Nun hat der US-Konzern erstmals seit dem Unglück in Äthiopien einen Geschäftsbericht …
Boeing: Abstürze und schwere Mitarbeiter-Vorwürfe - jetzt zeigt sich das Ausmaß der Verluste
5G-Versteigerung mit so vielen Auktionsrunden wie nie zuvor
Mainz (dpa) - Die Versteigerung der 5G-Mobilfunkfrequenzen in Deutschland zieht sich weiter in die Länge.
5G-Versteigerung mit so vielen Auktionsrunden wie nie zuvor

Kommentare