+
Der DGB-Vorsitzende Michael Sommer will noch maximal vier Jahre an der Spitze des Deutschen Gewerkschaftsbundes bleiben.

Sommer will noch vier Jahre DGB-Chef bleiben

Frankfurt - Der DGB-Vorsitzende Michael Sommer will noch maximal vier Jahre an der Spitze des Deutschen Gewerkschaftsbundes bleiben.

Wenn er im Mai wiedergewählt werde, wolle er alles dafür tun, dass die Gewerkschaften weiterhin als das starke Sprachrohr der Arbeitnehmer wahrgenommen würden, sagte Sommer dem “Hamburger Abendblatt“ (Dienstagausgabe) und ergänzte: “Die nächste Amtszeit wäre dann auch meine letzte.“ Er sei jetzt 58 Jahre alt und ein entschiedener Gegner der Rente mit 67. Als ein wichtiges Ziel seiner letzten Amtsperiode nannte der DGB-Chef, den Mitgliederschwund bei den Gewerkschaften “so rasch wie möglich“ zu stoppen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Seit fünf Monaten machten Vorstand und Belegschaft des Autozulieferers Grammer Front gegen den unbeliebten Großaktionär Hastor. Jetzt fällte die Hauptversammlung eine …
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Die Vereinbarung soll nun wohl um neun Monate …
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Zu einem Weltkonzern will Linde-Aufsichtsratschef Reitzle sein Unternehmen machen und dafür mit dem Konkurrenten Praxair zusammengehen. Das ruft Gewerkschafter und …
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"

Kommentare