+
Der neue 911er ist begehrt.

Sonderschichten wegen 911er-Boom

Stuttgart - Sonderschichten für den begehrten 911er: Wegen der hohen Nachfrage nach dem Porsche 911 müssen Mitarbeiter des Sportwagenherstellers in den kommenden Wochen mehr arbeiten.

Ein Sprecher des Konzerns bestätigte am Samstag in Stuttgart einen Bericht der “Wirtschaftswoche“. Im Frühjahr wird das Unternehmen in Stuttgart-Zuffenhausen einige Sonderschichten am Samstag einführen. Seit längerem wird dort schon im Dreischichtbetrieb gearbeitet, wie der Sprecher sagte. Gleichzeitig hat Porsche die tägliche Zahl der hergestellten Modelle von 140 auf 160 Stück erhöht. Informationen der “Wirtschaftswoche“ zufolge müssen Kunden zur Zeit bis zu sechs Monate auf die Karosserieversionen Coupé und Cabriolet des 911-er warten. Dies sei soweit aber üblich, sagte der Sprecher.

Der neue Porsche Boxster

Der neue Porsche Boxster

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Korruptionsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen
Riga (dpa) - Nach seiner Festnahme wird Lettlands Zentralbankchef  Ilmars Rimsevics von führenden Politikern des baltischen Euro-Landes …
Korruptionsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen
Dax-Erholung geht der Schwung aus
Frankfurt/Main (dpa) - Die jüngste Erholung am deutschen Aktienmarkt ist ins Stocken geraten. Der Leitindex Dax konnte seine anfänglichen Gewinne nicht behaupten, eine …
Dax-Erholung geht der Schwung aus
Der Siegeszug der Eigenmarken geht weiter
Mit ihren Eigenmarken sichern sich die Handelsketten einen immer größeren Anteil des Marktes. Bekannten Markenartikel von Firmen wie Dr. Oetker oder Henkel macht das …
Der Siegeszug der Eigenmarken geht weiter
Aktionärszahl auf höchstem Stand seit zehn Jahren
Frankfurt/Main (dpa) - Der Börsenboom 2017 hat die Zahl der Aktionäre in Deutschland auf den höchsten Stand seit zehn Jahren getrieben.
Aktionärszahl auf höchstem Stand seit zehn Jahren

Kommentare